Fukushima-AKW strahlt wieder

Screenshot: Bild-Online

Unerklärlich hohe Strahlenbelastung in Fukushima: Laut einem Bericht der Bild-Zeitung maßen Techniker der Betreiberfirma des 2011 havarierten AKW von Fukushima jetzt einen Strahlenwert von 530 Sievert pro Stunde! Die Ursache kennt bislang niemand.

Die hohe Strahlung fanden die Männer von Tepco mit einem an einen Roboter montierten Detetor auf dem Gelände des Reaktors 2 in Fukushima. Bislang, so berichtet Bild wurden maximal „nur“ 73 Sievert pro Stunde auf dem Kernkraftwerksareal gemessen. Das war 2012.

 

Extrem Hohe atomstrahlung in Fukushima

 

Was zu der nun erhöhten Verstrahlug führte, bleibt den Ingenieuren der japanischen AKW-Betreiber schleierhaft. Der Meiler war im März 2011 geborsten, nachdem ihn eine Flutwelle eines Tsunamie getroffen hatte.

Um die jetzt gemessenen Werte einzuordnen, schreibt die Zeitung: „Gravierende akute Strahlenschäden treten auf, wenn ein Mensch in kurzer Zeit einer Strahlung von einem Sievert beziehungsweise 1.000 Millisievert ausgesetzt ist.“

Sie zitiert ebenfalls Angaben von Tepco, wonach bislang nicht festgestellt wurde, dass aus dem zerstörten Reaktorgebäude Radioaktivität nach außen dringe. Die Aufräumarfbeiten nach der Atomkatastrophe werden – laut Bild - wohl noch mindestens 30 Jahre wandauern.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Strahlung in Fukushima 3.50-fach erhöht

Neues Pannen-Kapitel in Fukushoma: Pumpe abgeschaltet

Olympia-Fußballer wohnen 2020 in Fukushima

Most Wanted

Screenshot: pxshere CC

Plötzlich) Leben auf dem Müllplatz

Hunderre kleiner, flauschig-gelber Küken rennen über einen Müllplatz in Georgien: Ein nahe...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Skeeze

Ökoinstitut kritisiert Unternehmen

Deutsche Firmen verkaufen illegale Gifte im Ausland. Laut einer aktuellen Fallstudie des...


Faltblatt

Pestizide: Gefahr für Insekten und die biologische Vielfalt

Spätestens seit Veröffentlichung der Krefeld-Studie im letzten Jahr, ist der dramatische Rückgang...


Neu im global° blog

Foto: Gemeinfrei

FBI soll gegen EPA-Chef ermitteln

In den USA ziehen die Demokraten die Daumenschrauben bei EPA-Chef Scott Pruitt fester: Im...


Grafik: Codepink

Shakira sagt Israel-Konzert ab

Nur wenige Stunden, nachdem wir unser Video hochgeladen hatten, in dem wir Shakira baten, ihr...


Foto: MIT

Mobilität: Autonome Boote aus dem 3D-Drucker

Forscher des MIT-Labors für Informatik und künstliche Intelligenz (CSAIL) und der Abteilung für...


Folgen Sie uns: