Klima in China: Dicke Luft aus Herd und Heizung

Screenshot: German-China.org

Haushalte als Luftverpester: Nahezu unbemerkt von Kontrolleuren und ohne staatliche Vorgaben zur Luftreinhaltung, verschmutzen vor allem Herde und Öfen in den privaten Wohnungen und Häusern die Atemluft über Chinas Hauptstadt.

Zu viele Autos, zu viele Fabrikschlote: Die Luft in Peking und der ganzen Region in China ist gesundheitsschädlich. Die „großen“ Emittenten stehen daher schon länger am Pranger. Schadstoffe machen das Atmen schwer, Gifte die Menschen krank. Millionen erkranken, viele sterben.

 

Feuerstellen in Wohnungen bislang kaum beachtete Schadstoffquellen

 

Jetzt entlarven aber Wissenschaftler wie Denise Mauzerall und ihre Kolleginnen sowie Kollegen der Princeton University die bislang kaum beachteten wahren Verursacher der Misere. Während durch staatliche Regulierungen und Verbote die Energieerzeugung sowie der Verkehr in der Hauptstadt der Volksrepublik allmählich <limk http://globalmagazin.com/themen/wirtschaft/1000-kohlekraftwerke-in-china-geschlossen/> in ihre Schranken gewiesen werden, pusten Herde und Heizungen in den privaten Wohnungen noch immer viel zu viel Ruß und CO2 in die Luft. Das belegen Zahlen: Sie stehen zwar nur für 18 Prozent des Energieverbrauchs in China. Sie verantworten aber die Hälfte der Ruß und 69 Prozent der dort gemessenen organischen Kohlenstoff-Verbindungen, betonen die Wissenschaftler in einer neuen Studie.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Eine Frau kämpft gegen Chinas Smog

China: Milliarden Euro im Kampf gegen dicke Luft

Wachstum vs. Klimaschutz: Widersprüche in Chinas Politik

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Berührung stresst Pflanzen mehr als vermutet

Auch ein „Grüner Daumen“ kann Pflanzen heftig weh tun: Neueste Forschungen an der La Trobe...


Foto: Pixabay CC0

Umweltanwälte verklagen französischen Staat

Knapp zwei Millionen Bürgerinnen und Bürger wollen die französische Republik verklagen, weil sie...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Chinas Kampf gegen die Diesel-Stinker

Es muss auch ohne Diesel-Lastwagen laufen: Die chinesische Regierung will ernst machen. Sie plant,...


Neu im global° blog

Screenshot: Camargue Video ESA/Euronews

Der Klimawandel bedroht die Camargue

Aufnahmen der Copernicus Sentinel-Satelliten machen in dem Video von ESA und Euronews sehr...


Kinoplakat

Kinotipp: "Gegen den Strom"

Die 50-jährige Halla ist eine unabhängige und warmherzige Frau mit zwei Gesichtern: eine...


Anton Hofreiter (MdB) Foto: Wikimedia CC3.0/Gerd Seidel

Hofreiter fordert: Klimaschutz ins Grundgesetz

"Wir brauchen eine Gesamtstrategie, an deren Anfang steht, dass wir den Klimaschutz im Grundgesetz...


Folgen Sie uns: