Klima in China: Dicke Luft aus Herd und Heizung

Screenshot: German-China.org

Haushalte als Luftverpester: Nahezu unbemerkt von Kontrolleuren und ohne staatliche Vorgaben zur Luftreinhaltung, verschmutzen vor allem Herde und Öfen in den privaten Wohnungen und Häusern die Atemluft über Chinas Hauptstadt.

Zu viele Autos, zu viele Fabrikschlote: Die Luft in Peking und der ganzen Region in China ist gesundheitsschädlich. Die „großen“ Emittenten stehen daher schon länger am Pranger. Schadstoffe machen das Atmen schwer, Gifte die Menschen krank. Millionen erkranken, viele sterben.

 

Feuerstellen in Wohnungen bislang kaum beachtete Schadstoffquellen

 

Jetzt entlarven aber Wissenschaftler wie Denise Mauzerall und ihre Kolleginnen sowie Kollegen der Princeton University die bislang kaum beachteten wahren Verursacher der Misere. Während durch staatliche Regulierungen und Verbote die Energieerzeugung sowie der Verkehr in der Hauptstadt der Volksrepublik allmählich <limk http://globalmagazin.com/themen/wirtschaft/1000-kohlekraftwerke-in-china-geschlossen/> in ihre Schranken gewiesen werden, pusten Herde und Heizungen in den privaten Wohnungen noch immer viel zu viel Ruß und CO2 in die Luft. Das belegen Zahlen: Sie stehen zwar nur für 18 Prozent des Energieverbrauchs in China. Sie verantworten aber die Hälfte der Ruß und 69 Prozent der dort gemessenen organischen Kohlenstoff-Verbindungen, betonen die Wissenschaftler in einer neuen Studie.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Eine Frau kämpft gegen Chinas Smog

China: Milliarden Euro im Kampf gegen dicke Luft

Wachstum vs. Klimaschutz: Widersprüche in Chinas Politik

Most Wanted

Yoshiko Fujita Foto: INL

Seltene Erden stecken im Abfall

Sie stecken in Smartphones, E-Motoren oder sind in Windturbinen verbaut: Seltene Erden aber sind -...


Forto: UNEP

Flugzeugabsturz: Viele Umweltexperten unter Opfern

Die weltweite Umweltbewegung trauert: Im Flugzeug der Ethiopian Airline, das kurz nach dem Start in...


Foto: refill-deutschland.de

Mitmachaktion zum Refill Day 2019

Rund 800 Millionen Menschen haben derzeit keinen Zugang zu sauberem Wasser! Und das obwohl Wasser...


Neu im global° blog

Foto: Molgreen / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Vom Mantra der Wachstumslüge

Viel wird zur Zeit in der Öffentlichkeit über framing diskutiert. In der Tat sagt die Wortwahl...


Silo – ein Film über den Gründer der Humanistischen Bewegung

Die Idee einer gleichzeitigen Veränderung sowohl auf persönlicher als auch auf sozialer Ebene, die...


Screenshot: Weltspiegel-Reportage

Der Sonnenkönig von Marokko

Der Film von Stefan Schaaf begleitet den Handwerker Jaouad bei seiner oft mühsamen Arbeit, in...


Folgen Sie uns: