US-Regierung bremst Zuckerbergs Klimagespräch

Screenshot: Facebook/Zuckerberg

"The impact of climate change is very clear at Glacier" - der Klimawandel ist am Schmelzen der Gletscher deutlich zu sehen: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg machte sich persönlich in Montana ein Bild vom Ausmaß der Erderwärmung. Ein öffentlicher Dialog dazu mit einem renomierten US-Wissenschaftler dazu aber fiel ins Wasser. Donald Trump hatte das zu verhindern gewusst.

Skandal: Jetzt will der US-Präsident auch noch bekannte Opponenten seiner Klimapolitik ins Abseits drängen. Laut einem Bericht der Washington Post musste der Klimaexperte Daniel Fagre vom U.S. Geological Survey seine Unterhaltung mit dem kalifornischen IT-Unternehmer kurzfristig absagen. "Man sagte mir wörtlich, nicht an dem Treffen teilzunehmen", zitiert ihn die Post. Das Innenministerium wolle solche "geheimen Gespräche" nicht akzeptieren.

 

Zuckerberg informiert sich über Klimawandel

 

Screenshot: FB

Mark Zuckerberg war ein Wochenende lang zum Glacier National Park in Montana aufgebrochen. Im roten Geländewagen erklomm er die Pässe. Auf den Bergen wollte er das Schmelzen der Gletscher persönlich in Augenschein nehmen und das Phänomen mit dem Wissenschaftler besprechen. Drei Tage zuvor erhielt Fagre jedoch Weisung aus Washington - und cancelte das Treffen.

Zuckerbarg aber ließ sich nicht beirren. Der Milliardär postete auf Facebook seine Eindrücke vom Touristentrip in die Rockies: "Danke an die Ranger, die mir diese wunderbare Natur zeigten", postet er. Und "Zuck" warnt: In 150 Jahren schrumpfte die Zahl der Gletscher im Nationalpark von 150 auf 25. "In wenigen Jahrzehnten werden sie vollständig verschwunden sein".


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Kein Eis mehr

Schaurig schönes Naturschauspiel mit ernstem Hintergrund

200 Jahre Klimawandel in zwei Minuten


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Most Wanted

Begrünter Viktualienmarkt Foto: GKR

Schwebende Pflanzen reinigen Luft über der City

Not macht erfinderisch: Um die mit Autoabgasen geschwängerte Luft in München zu säubern, plant der...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/ahundt

Bessere Luft: London ohne Autos

London will's vorleben: Auto-freie Tage sollen ab kommendem Jahr dabei helfen, die Luft über der...


Foto: Pixabay CC

Wenn Bahn oder Bus das Flugzeug abhängen

Es ist bekannt, dass Reisen mit der Bahn oder dem Bus ökologischer sind als mit dem Flugzeug. Doch...


Neu im global° blog

Foto: Daniel Mundin

Rumänien ein Alptraum der Menschenrechte

Elf Jahre nach seinem EU-Beitritt versucht Rumänien zwar, sich raus zu putzen, aber Armut und...


Filmplakat

FILM-TIPP: ELDORADO

Markus Imhoof erzählt nach seinem Kinoerfolg MORE THAN HONEY erneut eine sehr persönliche...


Foto: Marlenenapoli Wikimedia CC0

Europas moderner Kolonialismus

Nach dem 2.Weltkrieg zogen sich die Kolonialmächte allmählich aus ihren Kolonien zurück und...


Folgen Sie uns:

ANZEIGE