Klimawandel: Rentiere verhungern in milden Wintern

Foto: flickr/B. Römmelt

Schwere zeiten für Rentiere oder Mäuse: Die durch den Klimawandel allmählich steigende Zahl milder Winter in der Nordpolregion macht den Tieren ein Überleben immer schwerer. Audun Stien vom Norwegischen Institut für Naturforschung in Tromsø veröffentlichte jetzt im Fachblatt Biology Letters das Ergebnis seiner Langzeitstudie.

„Regen statt Schneefall führt zu mehr Boden-Eis im Winter, so dass die Tiere weniger Futter finden“, zitiert Spiegel-Online die Arbeit Stiens.

 

Paradox: Tiere hungern wegen der milden Winter

 

Die Wissenschaftler hatten zwischen 1995 und 2011 die Tier-Populationen auf Spitzbergen beobachtet und die Individuen gezählt. Sie stellten Rückgang der Tiere in Abhängigkeit von der Regenmenge im Winter fest. „Das Wasser gefriert wegen der tiefen Bodentemperatur und deckt Futterpflanzen mit einem regelrechten Eispanzer zu“, beschreibt die Onlineausgabe des schweizerische Boulevard-Blatts 20 Minuten die fatale Wirkung.

 

Lesen Sie auch:

 

Rentier-Herden dramatisch geschrumpft

Im September schmilzt Arktis-Eis auf Rekordminus

 

Most Wanted

Nora Sophie Greifahn von C2C e. V. Foto: C2C

C2C will „neues Denken voranbringen“

In Berlin eröffnete jetzt der Cradle-to-cradle e. V. die weltweit erste umfassende...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: