17.09.2014

Klimawandel und der „Wetterbericht von 2050“

Foto: Screenshot WMO-Video

Wenn die Treibhausgasemissionen weiter so zunehmen, könnte die Durchschnittstemperatur der Erde in der unteren Atmosphäre auf mehr als 4 ° C (7,2 ° F) bis zum Ende des 21. Jahrhunderts steigen. Aber was hat ein globaler Temperaturanstieg zu bedeuten und wie würde er sich auf unseren Alltag auswirken?

 

Die von der Weltorganisation für Metereologie (WMO) produzierten „Wetterberichte aus dem Jahr 2050“' sollen aufzeigen, was aus heutiger Sicht denkbar ist. Sie basieren auf aktuellen Daten der Klimawissenschaftler. Die WMO startet diese Videos im Laufe des Monats September im Vorfeld des UN-Klimagipfels am 23. September in New York.

 

Dort kommen zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder Staatsoberhäupter zusammen um über den Klimawandel zu diskutieren. Entscheidungen werden auf dem Gipfel nicht getroffen. Trotzdem herrscht bei vielen Teilnehmern das Prinzip „Hoffnung“ auf wichtige Signale für die kommenden Verhandlungen in Lima und Paris, die zu einem neuen, weltweiten Klimaschutzabkommen führen sollen.

 

„Dass von New York ein Signal ausgeht wird ein wesentlicher Faktor sein, um das Ziel zu erreichen“, schreibt Jennifer Morgan, Programmdirektorin Klima und Energie am World Resources Institute in Washington und Mitglied des Rats für Nachhaltige Entwicklung.

 

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat Staats- und Regierungschefs, Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft für einen eintägigen Klimagipfel nach New York eingeladen, Abgesagt haben bereits der neue indische Premieminister Modi, der chinesische Staatspräsident Xi Jinping und die Bundeskanzlerin, Barack Obama dagegen will immerhin teilnehmen.

 

Die Wetterberichte werden bei Youtube im WMO-Channel veröffentlicht. Hier eine kleine Auswahl:

Most Wanted

Foto: Pixabay CC0

Die radikale Preiswahrheit

Dank Klimaprämie ist eine soziale und faire CO2-Bepreisung möglich, sagt DIW-Ökonomin Claudia...


© 2019 PROKINO Filmverleih GmbH

Film-Tipp: Unsere große kleine Farm

Zwei Träumer aus der großen Stadt, die sich dazu entscheiden einfach loszulegen: UNSERE GROSSE...


Foto: Pixabay CC0

Gute Nachrichten Teil 2 – Der Hoffnungsquickie

Die Welt ist ein schlechter Ort. Diesen Eindruck gewinnt man zumindest, wenn man sie durch das...


Neu im global° blog

Screenshot: theguardian.com

Mit radikaler Landwirtschaft gegen die Klimakrise

Ein Bauernhof in Portugal zeigt, wie die alte Kunst der Silvopasture - der Kombination von von...


Foto: Pixabay CC0

Gegen das Vergessen - Todesstaub durch Uranmunition

Die Bombardierung Ex-Jugoslawiens mit Uranmunition - 20 Jahre danach. 1999 bombardierte und beschoß...


Foto: Sky

"Chernobyl": Dramaserie über den Super-Gau

Vor dem schockierenden Hintergrund der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 erzählt die...


Folgen Sie uns: