17.09.2014

Klimawandel und der „Wetterbericht von 2050“

Foto: Screenshot WMO-Video

Wenn die Treibhausgasemissionen weiter so zunehmen, könnte die Durchschnittstemperatur der Erde in der unteren Atmosphäre auf mehr als 4 ° C (7,2 ° F) bis zum Ende des 21. Jahrhunderts steigen. Aber was hat ein globaler Temperaturanstieg zu bedeuten und wie würde er sich auf unseren Alltag auswirken?

 

Die von der Weltorganisation für Metereologie (WMO) produzierten „Wetterberichte aus dem Jahr 2050“' sollen aufzeigen, was aus heutiger Sicht denkbar ist. Sie basieren auf aktuellen Daten der Klimawissenschaftler. Die WMO startet diese Videos im Laufe des Monats September im Vorfeld des UN-Klimagipfels am 23. September in New York.

 

Dort kommen zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder Staatsoberhäupter zusammen um über den Klimawandel zu diskutieren. Entscheidungen werden auf dem Gipfel nicht getroffen. Trotzdem herrscht bei vielen Teilnehmern das Prinzip „Hoffnung“ auf wichtige Signale für die kommenden Verhandlungen in Lima und Paris, die zu einem neuen, weltweiten Klimaschutzabkommen führen sollen.

 

„Dass von New York ein Signal ausgeht wird ein wesentlicher Faktor sein, um das Ziel zu erreichen“, schreibt Jennifer Morgan, Programmdirektorin Klima und Energie am World Resources Institute in Washington und Mitglied des Rats für Nachhaltige Entwicklung.

 

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat Staats- und Regierungschefs, Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft für einen eintägigen Klimagipfel nach New York eingeladen, Abgesagt haben bereits der neue indische Premieminister Modi, der chinesische Staatspräsident Xi Jinping und die Bundeskanzlerin, Barack Obama dagegen will immerhin teilnehmen.

 

Die Wetterberichte werden bei Youtube im WMO-Channel veröffentlicht. Hier eine kleine Auswahl:

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Nattanan Kanchanaprat

Investments: Wie stelle ich mein Depot ökologisch auf?

Das Interesse an nachhaltigen Lösungen ist nicht nur in den Bereichen Energiewirtschaft und...


Screenshot: bbc.com

Hirsch stirbt mit 7 Kilo Müll im Magen

In einem Nationalpark in Nordthailand hat ein Mitarbeiter auf einer seiner Patrouille das 10 Jahre...


Foto: Pixabay CC0

Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten!"

Ab sofort sammelt die Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten!" Unterschriften....


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: