Mehr Klimaschutz: Kostenlos durch Luxemburg reisen

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Klimaschutz-Vorreiter: Luxemburg will ab Sommer kommenden Jahres alle Fahrpreise für Bahn-, Bus- oder Tram-Tickets abschaffen. Das soll Staus auf den Straßen abbauen und Abgase mindern, um der Erderwärmung entgegen zu treten, Stress zu mindern und die Gesundheit verbessern.

Wie nun sowohl der britische Guardian als auch EcoWatch übereinstimmend berichten, will die Koalitionsregierung des gerade wiedergewählten Premiers Xavier Bettel einer Koalitionsregierung aus Demokraten, Sozialisten und Grünen mit ihrem Schritt als erster Staat der Erde den öffentlichen Transport kostenfrei im ganzen Land anbieten – ein starkes Signal für den Klimaschutz.

 

Schon heute fahren Luxemburger im ÖPNV günstig

 

Vorbildlich ist Luxemburgs ÖPNV schon jetzt. Laut Presseberichten können Pendler – die auch aus Deutschland, Frankreich oder den Niederlanden täglich in den kleeinen Naxchbarstaat zur arbeit fahren - bereits heute für 150 Euro ein Jahr lang überall hinkommen. Dennoch stecken die meisten Besucher des Landes dort oft im Verkehrsstau fest. Laut einer Studieverbrachten sie 2016 je über 33 Stunden im stockenden Verkehr.

 

 

Radeln für bessere Luft in Städten

Frische Luft atmen beim Radeln: Auch in der Stadt saubere Luft in die Lungen zu pumpen und dabei sportlich durch den Verkehr strampeln ist der Traum vieler Velofahrer.

weiter...

 

In dem zwar reichen aber einem der kleinsten Mitgliedsländer der EU zahlen schon heute alle Jugendlichen gar nichts für ihre Fahrt mit Bus oder Bahn und auch alle anderen Reisenden dürfen im öffentlichen Transport mit einem Pauschalticket für 2 Euro zwei Stunden lang überall hin fahren.

Noch muss das Parlament den Regierungsplan abnicken. Der größte Streitpunkt in der Debatte sei dabei, schreibt nun EcoWatch wie künftig in den kostenlosen Zügen zwischen der ersten und zweiten Klasse unterschieden werden könne.


pit

 

 

Lesen Sie auch:


 

Bei Stau-Gefahr: Mehr Gas geben!

Ameisen meistern Staus viel besser als Menschen. Sie lösen Probleme mit hohen Verkehr-Dichten auf ihren Trassen ganz anders als Menschen. Statt zu Bremsen erhöhen die sechsbeinigen Krabbler einfach ihre Geschwindigkeit – ohne zu kollidieren.

weiter...

 

Im Dschungel-Bus durch die Millionen-Stadt

In Taipeh können Passagiere einer Buslinie mitten in der Millionenstadt zwischen blühenden Orchideen, kühlenden Moosen oder duftenden Lilien durch die City reisen.

weiter...

 

Fünf-Punkte Plan für die Mobilitätswende

UnternehmensGrün stellt auf seiner Jahrestagung und im Vorfeld der Verkehrsministerkonferenz einen „5-Punkte-Plan für eine schnelle Mobilitätswende in Unternehmen“ vor.

weiter...

Most Wanted

Foto: Pixabay CC0

Die radikale Preiswahrheit

Dank Klimaprämie ist eine soziale und faire CO2-Bepreisung möglich, sagt DIW-Ökonomin Claudia...


© 2019 PROKINO Filmverleih GmbH

Film-Tipp: Unsere große kleine Farm

Zwei Träumer aus der großen Stadt, die sich dazu entscheiden einfach loszulegen: UNSERE GROSSE...


Foto: Pixabay CC0

Gute Nachrichten Teil 2 – Der Hoffnungsquickie

Die Welt ist ein schlechter Ort. Diesen Eindruck gewinnt man zumindest, wenn man sie durch das...


Neu im global° blog

Screenshot: theguardian.com

Mit radikaler Landwirtschaft gegen die Klimakrise

Ein Bauernhof in Portugal zeigt, wie die alte Kunst der Silvopasture - der Kombination von von...


Foto: Pixabay CC0

Gegen das Vergessen - Todesstaub durch Uranmunition

Die Bombardierung Ex-Jugoslawiens mit Uranmunition - 20 Jahre danach. 1999 bombardierte und beschoß...


Foto: Sky

"Chernobyl": Dramaserie über den Super-Gau

Vor dem schockierenden Hintergrund der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 erzählt die...


Folgen Sie uns: