Studentin steigert Solarstrom-Ausbeute um 40 Prozent

Foto: SunSaluter.com

Eden Full beweist es allen: Die 19 Jahre junge ehemalige Studentin aus Princeton stellte jetzt ihren SunSaluter beim Mashable Social Good Summit vor: Für nur 10 Dollar Investitionskosten pro Photovoltaik-Panel lässt sich dieses im Tageslauf nach der Sonne ausrichten – Effekt: bis zu 40 Prozent mehr Energieausbeute.

Der Trick isz einfach und lange bekannt. Die Solarkraftwerke liefern mehr Strom, wenn die Kollektoren nicht starr montiert sind, sondern sich nach der Sonne ausrichten. So treffen die Strahlen immer im perfekten Winkel auf uns erzeugen die beste Ausbeute.

Eden Full: „Mit meiner Technik lässt sich die Amortisationszeit der Anlagen um fünf Jahre verringern.“ Wenn nur 15 Prozent der heute aufgestellten PV-Anlagen sich nach der Sonne richteten, so rechnet sie vor, ließe sich bis 2030 so viel mehr Energie erzeugen, wie sie eine Stadt von der Größe Philadelphias verbrauche.

10.000 US-Dollar gewann die Studentin mit ihrer Idee beim Mashable Social Good Summit. Die Jury lobte den Preis für kleine Start-up-Unternehmen aus. Fulls Idee verbreite „Zukunfts-Hoffnung“, begründeten die Juroren ihre Entscheidung. Jetzt hängt sie die Universität an den Nagel und kümmert sich um ihre Geschäftsidee. In Kenia hat sie Prototypen des SunSaluter aufgebaut und versorgt damit Dörfer. Finanziell gefördert wird sie von PyPal-Miterfinder Peter Thiel.


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Most Wanted

Foto: PlanHive

PlantHive launcht ersten Smart Garden fürs Heim

PlantHive revolutioniert mit seiner nächsten Generation vernetzter "Smart Gardens" das Urban...


Foto: Joakim Kroeger/eRoadArlanda

Schweden eröffnet erste Stromstraße der Welt

Mobil in die Zukunft - ohne Abgas: In Schwedern können Elektroautos jetzt während der Fahrt über...


Foto: geralt/Pixabay CC0

Widerstand gegen die Digitale Revolution

Mark Zuckerberg, seines Zeichens Erfinder und Chef von Facebook, muss gerade vor dem Handels- und...


Neu im global° blog

Screenshot: Pressenza

Zweiter Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit

Im Zuge der Vorbereitungen für den zweiten weltweiten Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit besucht...


Foto: geralt/Pixabay CC0

Widerstand gegen die Digitale Revolution

Mark Zuckerberg, seines Zeichens Erfinder und Chef von Facebook, muss gerade vor dem Handels- und...


Foto: gn-stat.org

GLOBAL NET gegen globalen Waffenhandel freigeschaltet

In einer Pressekonferenz in Berlin wurde der Informationspool www.gn-stat.org für den Widerstand...


Folgen Sie uns:

ANZEIGE