Hersteller sollen Dieselnachrüstung bezahlen

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/geralt

Eine überdeutliche Mehrhei von 83 Prozent der Bevölkerung in Deutschland spricht sich dafür aus, dass die neue Bundesregierung die Autohersteller dazu verpflichtet, Dieselfahrzeuge, die von dem Abgasskandal betroffen sind, auf Herstellerkosten so nachzurüsten, dass diese die gelten Abgasgrenzwerte auch im Alltagsbetrieb einhalten.

Das hat eine aktuelle repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ergeben.

 

Umfrage: Nach Dieselbetrug müssen Hersteller zahlen

 

Aufgeschlüsselt nach Parteineigung ergab sich ein ähnlich hohes Zustimmungsbild:

  • SPD 85 Prozent
  • CDU/CSU 82 Prozent
  • Bündnis 90/Die Grünen 95 Prozent
  • Die Linke 99 Prozen.

     

    Lediglich bei der FDP sprachen sich nur 69 Prozent für eine solche Maßnahme aus.

    Nach Geschlechtern aufgeschlüsselt sprachen sich

  • 84 Prozent der Männer und
  • 82 Prozent der Frauen für eine Verpflichtung der Autokonzerne aus.
  •  

    Mit Blick auf die für kommenden Dienstag erwartete Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes sieht der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger in den Ergebnissen der Umfrage einen klaren politischen Handlungsauftrag. „Die Zeit des Abwartens und Verzögerns von notwendigen Entscheidungen muss ein Ende haben. Die nächste Bundesregierung muss ihren Schmusekurs mit der Autolobby beenden. Die Mehrheit der Bevölkerung verlangt zu Recht, dass die Autokonzerne endlich in die Verantwortung genommen werden. Maßgeblich durch ihr Handeln werden die gesetzlich verbindlichen Grenzwerte für Stickstoffdioxid in unseren Städten teils massiv überschritten. Wie die anhaltenden Überschreitungen zeigen, reichen die bisherigen Software-Lösungen nicht aus. Wirksame Hardware-Nachrüstungen stehen damit auf der Tagesordnung. Das einzig auf die Vermeidung von Fahrverboten ausgelegte Krisenmanagement von Bundesregierung und Autoindustrie ist gescheitert.“


    red

     

     

    Lesen Sie auch:

     

    Hilfe für betrogene Dieselfahrer

    Diesel-Gate fordert mindestens 60 Tote

    Pflanzen am Straßenrand reduzieren Schadstoffe aus dem Verkehr

    Most Wanted

    Screenshot: Treehugger/Lloyd Altere CC-BY

    Schlank bleiben beim Bus- und Bahnfahren

    Abnehmen mit Bus und Bahn: US-Wissenschaftler der University of Illinois belegen jetzt den...


    Foto: theplasticpick-up.org

    Teenager holt tausende Golfbälle aus dem Pazifik

    Im Frühjahr 2016 tauchte die damals 16-jährige Alex Weber mit ihrem Vater vor Pebble Beach an der...


    Siegel des IS-Verteidigungsministeriums Foto: Pixabay CC/PublicDomain

    US-Soldaten fürchten den Klimawandel

    Die Chefetage der US-Militärs schlägt Alarm: Ganz anders als ihr Oberbefehlshaber Donald Trump...


    Neu im global° blog

    Screenshot: Video Euronews

    Liebe SchülerInnen, geht bitte weiter auf die Straße!

    Ein kurzer Brief in drei Teilen an die Schülerinnen und Schüler, die jeden Freitag für ihre Zukunft...


    Screenshot: Camargue Video ESA/Euronews

    Der Klimawandel bedroht die Camargue

    Aufnahmen der Copernicus Sentinel-Satelliten machen in dem Video von ESA und Euronews sehr...


    Kinoplakat

    Kinotipp: "Gegen den Strom"

    Die 50-jährige Halla ist eine unabhängige und warmherzige Frau mit zwei Gesichtern: eine...


    Folgen Sie uns: