Hersteller sollen Dieselnachrüstung bezahlen

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/geralt

Eine überdeutliche Mehrhei von 83 Prozent der Bevölkerung in Deutschland spricht sich dafür aus, dass die neue Bundesregierung die Autohersteller dazu verpflichtet, Dieselfahrzeuge, die von dem Abgasskandal betroffen sind, auf Herstellerkosten so nachzurüsten, dass diese die gelten Abgasgrenzwerte auch im Alltagsbetrieb einhalten.

Das hat eine aktuelle repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ergeben.

 

Umfrage: Nach Dieselbetrug müssen Hersteller zahlen

 

Aufgeschlüsselt nach Parteineigung ergab sich ein ähnlich hohes Zustimmungsbild:

  • SPD 85 Prozent
  • CDU/CSU 82 Prozent
  • Bündnis 90/Die Grünen 95 Prozent
  • Die Linke 99 Prozen.

     

    Lediglich bei der FDP sprachen sich nur 69 Prozent für eine solche Maßnahme aus.

    Nach Geschlechtern aufgeschlüsselt sprachen sich

  • 84 Prozent der Männer und
  • 82 Prozent der Frauen für eine Verpflichtung der Autokonzerne aus.
  •  

    Mit Blick auf die für kommenden Dienstag erwartete Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes sieht der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger in den Ergebnissen der Umfrage einen klaren politischen Handlungsauftrag. „Die Zeit des Abwartens und Verzögerns von notwendigen Entscheidungen muss ein Ende haben. Die nächste Bundesregierung muss ihren Schmusekurs mit der Autolobby beenden. Die Mehrheit der Bevölkerung verlangt zu Recht, dass die Autokonzerne endlich in die Verantwortung genommen werden. Maßgeblich durch ihr Handeln werden die gesetzlich verbindlichen Grenzwerte für Stickstoffdioxid in unseren Städten teils massiv überschritten. Wie die anhaltenden Überschreitungen zeigen, reichen die bisherigen Software-Lösungen nicht aus. Wirksame Hardware-Nachrüstungen stehen damit auf der Tagesordnung. Das einzig auf die Vermeidung von Fahrverboten ausgelegte Krisenmanagement von Bundesregierung und Autoindustrie ist gescheitert.“


    red

     

     

    Lesen Sie auch:

     

    Hilfe für betrogene Dieselfahrer

    Diesel-Gate fordert mindestens 60 Tote

    Pflanzen am Straßenrand reduzieren Schadstoffe aus dem Verkehr

    Most Wanted

    Foto: Pixabay CC0

    Nationale Plattform für die Zukunft der Mobilität

    Die Nationale Plattform Zukunft der Mobilität ignoriert die Emissionen von 46 Millionen Autos auf...


    Foto: Pixabay CC/PublicDomain

    Fashion Week ohne Pelze auf dem Laufsteg

    Tierschützer haben gesiegt. Erstmals gibt es auf der aktuellen London Fashion Week keine Mode mit...


    Foto: Pixabay CC/PublicDomain

    Gesund essen spart wertvolles Wasser

    Gesünder essen spart viel wertvolles Wasser: Wissenschaftler der EU-Kommission berechneten, dassder...


    Neu im global° blog

    Foto: Pixabay CC0 / LubosHouska

    ARTE-Reportage: Starbucks ungefiltert

    28.000 Cafés in 75 Ländern: Die international tätige Starbucks Coffee Company wurde zu einem Symbol...


    Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier

    Agbogbloshie ist ein Stadtteil der Millionenmetropole Accra im westafrikanischen Ghana. Berühmtheit...


    Foto: Pixabay CC0

    Müllkippe Nordsee - Gefährliche Geisternetze

    Über Müll in unseren Meeren haben wir schon wiederholt berichtet. Vielfach ist Verpackungsmüll aus...


    Folgen Sie uns: