Reichweiten neuer E-Autos klettern weiter

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Beschränkte Reichweite? Eine der größten Sorgen potenzieller Käufer von Elektrofahrzeugen ist die Reichweite, die sie mit einer Batterieladung zurücklegen können. Als Hürde für den Durchbruch der Elektromobilität wird dies jedoch in Zukunft von immer geringerer Bedeutung sein.

Zumindest sagen dies die Berater von Horváth & Partners in ihrem jährlichen "Fakten-Check Mobilität 3.0". Die Agentur Pressetext zitiert daraus: Demnach besaßen neu zugelassene E-Mobile 2017 im Durchschnitt eine Reichweite von knapp 300 Kilometer. Das waren 10 Prozent mehr als noch 2016.

Für 2020 prognostizieren die Berater eine durchschnittliche Reichweite von über 400 Kilometern.

 

Kontinuierliches Reichweiten-Plus der E-Mobile

 

Um die durchschnittliche Reichweite zu ermitteln, gewichteten die Experten die Reichweitenangabe der Hersteller mit den jährlichen Verkaufszahlen der entsprechenden Fahrzeuge. 2011 lag der angegebene Wert noch bei etwa 150 Kilometern. 2014 gelang der Sprung über die 200-Kilometer-Grenze. 2017 erhöhte sich die durchschnittliche angegebene Reichweite aller verkauften Elektrofahrzeuge auf 298 Kilometer.

"Treiber dieser Entwicklung sind nicht nur neue Modelle mit höheren Reichweiten, sondern insbesondere Facelifts bereits existierender Modelle, mit denen die Hersteller versuchen, die Reichweiten ihrer elektrischen Flotte stetig zu erhöhen", erklärt Dr. Oliver Greiner. Er ist Studienleiter und Partner bei Horváth & Partners. Das Facelift des Volkswagen e-Golf erhöhe laut der Agentur die Reichweite des Modells beispielsweise von 190 Kilometer auf etwa 300 Kilometer. Renault konnte demnach die Reichweite des ZOE von 240 Kilometer auf etwa 400 Kilometer erhöhen.

Diese Reichweitensteigerungen seien, so schreibt Pressetext auf größere Batterien und eine erhöhte Energiedichte zurückzuführen. Eine effizientere Energienutzung durch einen geringeren Energieverbrauch pro gefahrenen Kilometer konnten die Berater nicht beobachten. Das immer noch reichweitenstärkste Fahrzeug, das Tesla Model S 100D, verfügt laut Herstellerangaben über eine Reichweite von 632 Kilometer.

 

 

Schweden eröffnet erste Stromstraße der Welt

Mobil in die Zukunft - ohne Abgas: In Schwedern können Elektroautos jetzt während der Fahrt über die erste Strom-Ladestraße der Welt "betankt" werden. Die 2 Kilometer lange Versuchsspur ging nahe Stockholm in Betrieb.

weiter...

 

"Die Entwicklung zeigt, dass Käufer von Elektrofahrzeugen Modelle mit größeren Reichweiten bevorzugen, obwohl die meisten von ihnen keine 40 Kilometer pro Tag fahren", erklärt Thomas Becker, Automobilexperte bei Horváth & Partners. Teslas Elektrofahrzeuge waren schon früh darauf ausgerichtet, nun ziehen auch kleinere Fahrzeuge mit höherer Reichweite nach. So war das meistzugelassene Elektrofahrzeug 2017 der Renault ZOE, gefolgt vom Volkswagen e-Golf und Smart EQ Fortwo.

Es sehe alles danach aus, kommentiuert Pressetext die Entwicklung, dass sich der positive Trend bei der Reichweite weiter fortsetzen wird, denn fast alle Hersteller haben bis 2020 E-Autos angekündigt, die deutlich über 300 Kilometer Reichweite schaffen sollen. Managementberater gingen davon aus, dass bis 2020 ein neu zugelassenes reines Elektroauto im Durchschnitt mit einer Batterieladung eine Distanz von über 400 Kilometern zurücklegen könne.

Für die Reichweitenermittlung orientierten sich die Berater an den Herstellerangaben entsprechend dem sogenannten NEFZ-Verfahren. Da dieses Verfahren Reichenweiten unter optimierten Bedingungen ermittelt, liegen die tatsächlichen Reichweiten in der Praxis unter diesen Werten.

Über 120.000 Pkw fuhren Ende 2017 in Deutschland elektrisch. Das ist ein Plus von rund 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Unter der Prämisse, dass sich die Wachstumsrate der zurückliegenden zwei Jahre fortsetzt, werde es bis 2022 dauern, bis eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs sind.


red

 

 

Lesen sie auch

 

Norwegen: 52 Prozent E-Autos unter den Neuwagen

2019 in der EU: Nur Häuser mit Ladesäule für E-Autos

Elektroautos mit unbegrenzter Reichweite

Most Wanted

Screenshot: TUM

Wald im Klimawandel: Schneller groß, leichtes Holz

Bäume im Klimawandel wachsen schneller. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat...


Foto: Morals/GEOMAR

Plastikmüll am Ende der Welt

(Leider) Keine gute NachrichtMartin Thiel von der Universidad Católica del Norte im chilenischen...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Autofahren: In Deutschland europaweit am billigsten

Deutschland ist ein "Autoland". Das muss sich ändern! "Pkw-Abgaben sind hierzulande weder...


Neu im global° blog

Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier

Agbogbloshie ist ein Stadtteil der Millionenmetropole Accra im westafrikanischen Ghana. Berühmtheit...


Foto: Pixabay CC0

Müllkippe Nordsee - Gefährliche Geisternetze

Über Müll in unseren Meeren haben wir schon wiederholt berichtet. Vielfach ist Verpackungsmüll aus...


Film-Tipp: Iuventa, ein Schiff rettet tausende Leben

Produziert von Lazy Film und Rai Cinema in Koproduktion mit Sunday Films und ZDF/3Sat sowie Bright...


Folgen Sie uns: