Treibhausgas-Emissionen in Deutschland steigen wieder

 

Bundesumweltminister Peter Altmaier schätzt, dass der Ausstoß von umweltschädlichen Klimagasen im Jahr 2012 um rund 1,6 Prozent angestiegen ist. Damit wachsen die Emissionen in Deutschland erstmals seit längerer Zeit wieder an. Allein der CO2-Ausstoß hat sich im vergangenen Jahr um knapp zwei Prozent erhöht. Insgesamt wurden 2012 rund 931 Millionen Tonnen Kohlendioxid-Äquivalente freigesetzt, das sind 14 Millionen Tonnen mehr als im Vorjahr.Wegen der Komplexität der Erfassung werden aber genaue Zahlen erst im kommenden Jahr vorliegen. Eine mögliche Ursache für diesen Anstieg ist der verhältnismäßig strenge Winter des letzten Jahres. Wegen der lang andauernden Kälteperiode im Februar mussten die Bürger deutlich mehr heizen. Die Nachricht Altmaiers bietet auch deswegen Anlass zur Sorge, weil im Jahr 2011 die Treibhausgas-Emissionen trotz des Abschaltens von acht Atomkraftwerken und der damit verstärkten Nutzung von Kohlekraftwerken um etwa 2 Prozent gesunken waren.

 

Foto: UBA

 

Gesunkene Preise für Verschmutzungsrechte verantwortlich für CO2 Anstieg

 

Verantwortlich für den Rückschlag in der weiteren CO2-Reduktion ist wohl der EU-Emissionshandel. „In Europa haben wir mit dem Emissionshandel ein marktwirtschaftliches Instrument zur Begrenzung der Emissionen eingeführt. Leider liegt der Preis im Moment am Boden, es gibt keine Anreize, CO2 einzusparen“, so die traurige Bilanz Altmaiers in einem Interview mit der FAZ. Aufgrund der niedrigen Preise für Emissionszertifikate haben Braun- und Steinkohlekraftwerke jetzt ihre Stromproduktion wieder hochgefahren. "Das kann uns nicht gleichgültig sein", sagte Altmaier."Es gefährdet die Erfüllung unserer Klimaziele." Deswegen unterstützt Altmaier auch den Plan der EU, den kriselnden Handel mit Verschmutzungsrechten zu stabilisieren. Indem die EU knapp 900 Millionen CO2-Zertifikate vom Markt zurückhält, soll der Preis für Emissionsrechte wieder angehoben werden. Damit gäbe es wieder Anreize für Unternehmen, ihre Emissionen zu begrenzen und somit das Klima zu schützen. Hoffentlich zeigt die Maßnahme der EU bald Erfolg, denn im Moment vermindert die Zunahme von Treibhausgasen leider den positiven Effekt des Ausbaus erneuerbarer Energien.

 

Foto: Wikipedia Commons/Crux

Most Wanted

Foto: Tinkerbelle GmbH / NKI

„Klimaschutz durch Radverkehr“

Obwohl der Radverkehr in vielen Städten und Gemeinden stetig zunimmt, hapert es noch immer an der...


Foto: IASS/G. Westrich

„Dicke Luft“ auf Radwegen in Städten

Luftverschmutzung ist eine globale Herausforderung, die jährlich eine große Zahl vorzeitiger...


Screenshot: theguardian.com

Mit radikaler Landwirtschaft gegen die Klimakrise

Ein Bauernhof in Portugal zeigt, wie die alte Kunst der Silvopasture - der Kombination von von...


Neu im global° blog

Screenshot: theguardian.com

Mit radikaler Landwirtschaft gegen die Klimakrise

Ein Bauernhof in Portugal zeigt, wie die alte Kunst der Silvopasture - der Kombination von von...


Foto: Pixabay CC0

Gegen das Vergessen - Todesstaub durch Uranmunition

Die Bombardierung Ex-Jugoslawiens mit Uranmunition - 20 Jahre danach. 1999 bombardierte und beschoß...


Foto: Sky

"Chernobyl": Dramaserie über den Super-Gau

Vor dem schockierenden Hintergrund der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 erzählt die...


Folgen Sie uns: