Trotz Protest: Shell startet Ölsuche in Arktis

Foto: Gerd Brauner

Royal Dutch Shell startete seine Ölbohrungen im Seeboden vor Alaska. Trotz weltweiter Proteste von Umweltgruppen sowie Bewohnern des Gebiets suchen seit dieser Woche Ölbohrer der Mineralölfirma in der Chukchi See nach dem schwarzen Gold.

Nach Angaben der US-Administration sind die ersten Probebohrungen bis zum 24. September erlaubt. Dann müssen sie vor dem anbrechenden arktischen Winter vorerst wieder gestoppt werden.

Laut Environmental News Network (ENN) schrieb Shell dazu in einer Pressemeldung: „Wir wollen diese Zeit nutzen und ein weiteres Kapitel in der Geschichte Alaskas aufschlagen.“ Man sei, zitiert ENN „extrem stolz, rechtzeitig zu beginnen“.

 

Greenpeace sammelt Millionen Unterschriften gegen Ölbohrung

 

Erschwert wird die Ausbeutung der Bodenschätze unter dem Boden des Nordmeers durch das extreme Wetter, Treibeis und die weite Entfernung der Bohrinseln vom Festland.

Shell lässt sich das Abenteuer der Ölsuche am Meeresgrund Pressemeldungen zufolge vier Milliarden US-Dollar kosten.

Greenpeace mobilisierte inzwischen 1,7 Millionen Menschen gegen die Ölbohrungen in der Arktis. Sie protestieren mit ihren Unterschriften gegen das Vorhaben.

 

Lesen Sie auch:

 

Zwei Jahre nach der Explosion im Golf von Mexiko

Im September schmilzt Arktis-Eis auf Rekordminus

 

Most Wanted

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: