Verbände beklagen Totalausfall bei Jamaika

Demo zur COP23 in Bonn Foto: wikimedia cc 1.0/GPSLeo

Kritik an den Regierungssondierern - noch ehe eine Ministerriege steht: Eine große Koalition aus Umweltverbänden warnt Bundeskanzlerin Merkel und die Sondierungsparteien davor, den klimapolitischen Handlungsbedarf bei den derzeitigen Verhandlungen auszusitzen.

Wenn sich Staatspräsidenten, Regierungschefs und Minister auf der Weltklimakonferenz in Bonn treffen, wird Angela Merkel mit leeren Händen dastehen. "Deutschland tritt im Klimaschutz seit Jahren auf der Stelle und bei den Berliner Sondierungsgesprächen zeichnen sich noch nicht einmal Minimalkompromisse für eine zukunftsfähige Klimapolitik ab", monieren die Verbände. Gleichzeitig jedoch steigen die CO2-Emissionen in Deutschland und weltweit wieder an.

 

Gemeinsame Kritik der Umweltverbände an Sondierungsgesprächen

 

Daher fordern die Verbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Deutsche Umwelthilfe (DUH), Germanwatch, Naturschutzbund Deutschland (NABU), Greenpeace, Verkehrsclub Deutschland (VCD), WWF Deutschland und der Umweltdachverband Deutscher Naturschutzring (DNR) von der bisherigen Regierungschefin ein klares Bekenntnis für den Umbau von Schlüsselsektoren wie Verkehr, Energie und Landwirtschaft. "Dazu gehören ein sozialverträglicher Ausstieg aus der besonders klimaschädlichen Kohle mit einer Abschaltung von mindestens 20 Gigawatt Kraftwerksleistung bis 2020, eine Agrar- und Verkehrswende hin zu klima- und naturverträglicheren Formen der Landwirtschaft und Mobilität sowie ein Ende umweltschädlicher Subventionen", schreiben die Verbände in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Die Umweltverbände treten als Interessenvertretung von über zehn Millionen Mitgliedern auf und sind eine bedeutende zivilgesellschaftliche Stimme in Deutschland.


red

 

 

Lesen Sie auch:

 

Wer das Klima ruiniert, muss dafür auch die Kosten tragen

Ökologische leitplanken der Politik

Mehr als 40 deutsche Unternehmen fordern strengenUmweltschutz

Most Wanted

Screenshot: TUM

Wald im Klimawandel: Schneller groß, leichtes Holz

Bäume im Klimawandel wachsen schneller. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat...


Foto: Morals/GEOMAR

Plastikmüll am Ende der Welt

(Leider) Keine gute NachrichtMartin Thiel von der Universidad Católica del Norte im chilenischen...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Autofahren: In Deutschland europaweit am billigsten

Deutschland ist ein "Autoland". Das muss sich ändern! "Pkw-Abgaben sind hierzulande weder...


Neu im global° blog

Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier

Agbogbloshie ist ein Stadtteil der Millionenmetropole Accra im westafrikanischen Ghana. Berühmtheit...


Foto: Pixabay CC0

Müllkippe Nordsee - Gefährliche Geisternetze

Über Müll in unseren Meeren haben wir schon wiederholt berichtet. Vielfach ist Verpackungsmüll aus...


Film-Tipp: Iuventa, ein Schiff rettet tausende Leben

Produziert von Lazy Film und Rai Cinema in Koproduktion mit Sunday Films und ZDF/3Sat sowie Bright...


Folgen Sie uns: