Waffen in Bosnien: Windpower aus Gewehren

Aus Gewehren werden Windmühlenflügel Foto: UNDP

Schwerter zu Pflugscharen: In Bosnien und Herzegowina (BiH) sammeln Helfer des UN Development Programm (UNDP) Kleinwaffen und Munition. Es sind Reste des zerstörerischen Bürgerkriegs im Balkanland, die noch immer in geheimen Verstecken schlummern. Aus dem recycelten Metall bauen sie jetzt Windkraftrotoren oder Kunst- und Einrichtungsgegenstände.

Schätzungsweise 1,2 Millionen Gewehre und Pistolen vermutet der Small Arms Survey des UNDP im Land. Darunter sind jene der regulären Soldaten der Armee, der Polizei und von privaten Sicherheitsleuten.

Allerdings: Die Inspektoren vermuten, dass über eine Million illegale Waffen in Privatbesitz sind – im und nach dem Balkankrieg irgendwo versteckt oder verscharrt.

 

In Bosnien: Windmühlen-Flügel aus alten Gewehren

 

Das sollte anders werden. Diese Waffen gelten für die Experten des UNDP als latente Bedrohung für die Menschen in Bosnien und Herzegowina. Deshalb organisieren sie Kampagnen gegen diese Überreste des Balkankriegs.

Aufruf zum Waffensammeln in Banja Luka Logo: Small Arms Survey

Mit Geld der britischen Regierung bauten die Kontrolleure Sammelstellen im Land auf. 2013 lieferten die Menschen in Banja Luka gut 1.500 Kleinwaffen und Gewehre ab, die Fachleute und örtliche Handwerker zerlegten die einst gefährlichen Waffen, recycelten die Materialien oder schmolzen das Metall als wertvollen Rohstoff wieder ein.

Aus dem so gewonnenen neuen Metall, können sie jetzt neue Flügel für Windmühlen auf dem Balkan gießen.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Kampagne: schock-Anzeigen gegen Waffenhändler

Michael Douglas gegen Kernwaffen

Airforce verkauft verseuchtes Land

Most Wantes

Foto: Pixabay CC0

Erfolg! EU ändert Zulassungsregeln für Pestizide

Ein Erfolg auch für die Zivilgesellschaft: In der Nacht haben sich die Vertreter*innen des...


Screenshot: Treehugger/Lloyd Altere CC-BY

Schlank bleiben beim Bus- und Bahnfahren

Abnehmen mit Bus und Bahn: US-Wissenschaftler der University of Illinois belegen jetzt den...


Der Klimawandel hatte einen Vorboten

Klimawandel: Dass der Mensch die Temperaturen auf der Erde verändert, ist – leider – kein Phänomen...


Neu im global° blog

Screenshot: Video / HerrNewstime

1. Demo gegen Artikel 13 und Uploadfilter

Bei strahlendem Sonnenschein haben am Samstag laut Polizei 1500 Menschen gegen die geplante...


Screenshot: Video Euronews

Liebe SchülerInnen, geht bitte weiter auf die Straße!

Ein kurzer Brief in drei Teilen an die Schülerinnen und Schüler, die jeden Freitag für ihre Zukunft...


Screenshot: Camargue Video ESA/Euronews

Der Klimawandel bedroht die Camargue

Aufnahmen der Copernicus Sentinel-Satelliten machen in dem Video von ESA und Euronews sehr...


Folgen Sie uns: