Fashion Week ohne Pelze auf dem Laufsteg

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Tierschützer haben gesiegt. Erstmals gibt es auf der aktuellen London Fashion Week keine Mode mit Pelzen zu bestaunen. Die traditionsreiche Laufsteg-Schau ist die erste der großen Mode-Events, die das seit Jahrhunderten verwendete, aber umstrittene haarige Material ächtet.

Der Protest war zu groß. Legten sich 2016 erst eine Handvoll Aktivisten mit den Designern und Label-Chefs wegen Pelzen im Modesortiment an, schwoll deren Unterstützerschar 2017 schon auf einige Hundert an, berichtet jetzt auch Treehugger.

 

Ersatzprodukte sind (noch) nicht unbedingt bessere Materialien

 

Gucci sorteirte Perlze daher bereits zur Frühjahrkolektion 2018 aus. Burberrys will noch heurr folgen. Auch klangvolle Namen wie Versace, Armani, Calvin Klein, Givenchy, Hugo Boss, Tom Ford und Ralph Lauren kündigten laut Treehugger den Schritt zum Pelzverzicht an.

 

 

Vegane Mode - eine Gewissensfrage

Immer mehr Designer und Labels setzen auf vegane, ökologische Mode, darunter Vivienne Westwood und Stella McCartney. Ihre Kollektionen zeigen, dass es durchaus möglich ist, bei der Kleidungsherstellung völlig auf tierische Produkte zu verzichten.

weiter...

 

So erfreunlich dies für die Tierschutrz-Lobby sein mag, die Modebranche mcht es nicht unbedingt unproblematischer.

Denn der Ersatz auf das tierische Material, zwingt die Textiltechnolgen und Materialdesigner in die tricxkkiste zu greifen. Dort bedienen sie sich allerlei Chemikalien. Noch nämlich gibt es zu wenige natürliche Alternativen und viele Designer weichen daher auf die Chemievariante als Leder- oder Pelzimitat aus.


pit

 

 

Lesen Sie auch:


 

Dissertation: Nachhaltigkeit noch nicht in Mode

Vorsicht beim Kleider-Kauf: Thomas Laudal nahm die Konsumgewohnheiten am Bekleidungsmarkt unter die Lupe. Er kommt zum klaren Ergebnis: Sie kaufen so viel Hemden, Hosen, Blusen und Mäntel wie nie zuvor – und sie werfen auch immer mehr Textilien auf den Müll.

weiter...

 

Der Modeindustrie mehr Langlebigkeit einhauchen

Unsere Erde wird durch den ständigen Wandel von Trends geprägt, verändert und leider auch belastet. Insbesondere die Modeindustrie ist Vorreiter für kurzzeitige Zeitgeistveränderungen.

weiter...

 

Nachhaltigkeit für Modehersteller immer wichtiger

Bedeutung nimmt zu: Vor dem Hintergrund eines verstärkten Klimawandels, der stetig steigenden Probleme der ökologischen Krise und der Ausweitung des ökologischen Fußabdrucks wird Nachhaltigkeit kontinuierlich wichtiger.

weiter...

Most Wantes

Foto: Pixabay CC0

Nationale Plattform für die Zukunft der Mobilität

Die Nationale Plattform Zukunft der Mobilität ignoriert die Emissionen von 46 Millionen Autos auf...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Fashion Week ohne Pelze auf dem Laufsteg

Tierschützer haben gesiegt. Erstmals gibt es auf der aktuellen London Fashion Week keine Mode mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Gesund essen spart wertvolles Wasser

Gesünder essen spart viel wertvolles Wasser: Wissenschaftler der EU-Kommission berechneten, dassder...


Neu im global° blog

Foto: Pixabay CC0 / LubosHouska

ARTE-Reportage: Starbucks ungefiltert

28.000 Cafés in 75 Ländern: Die international tätige Starbucks Coffee Company wurde zu einem Symbol...


Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier

Agbogbloshie ist ein Stadtteil der Millionenmetropole Accra im westafrikanischen Ghana. Berühmtheit...


Foto: Pixabay CC0

Müllkippe Nordsee - Gefährliche Geisternetze

Über Müll in unseren Meeren haben wir schon wiederholt berichtet. Vielfach ist Verpackungsmüll aus...


Folgen Sie uns: