11.06.2018

Film-Tipp: "Guardiens of the Earth"

POSTER

Als wir entschieden die Erde zu retten

Willkommen auf dem Klimagipfel zur Rettung der Erde: In nur elf Tagen sollen sich 20.000 Vertreter aus 195 Ländern in Paris auf das erste globale Abkommen gegen den Klimawandel einigen. Ein Vertrag, der jeden Menschen auf der Erde, lebend oder ungeboren, beeinflussen wird — ein Pakt, der entscheidet, ob unsere Spezies überhaupt noch eine Zukunft hat. Regisseur Filip Antoni Malinowski dreht für seinen Dokumentarfilm exklusiv hinter den Kulissen. Dieser einzigartige Einblick ist hochemotional und ein Zeugnis heftigster Interessenkonflikte: Reich gegen Arm, Opfer gegen Profiteure des Klimawandels. Und über allem schwebt bereits bedrohlich der Off-Kommentar des späteren US-Präsidenten Donald Trump: Ein globales Klimaabkommen? – "One of the dumbest things I've ever seen".

 

"Mich als Regisseur interessiert vor allem die Kernfrage, ob es eine globale Gemeinschaft gibt, die sich solidarisch zeigen kann und die ärmsten und schwächsten Länder der Welt vor dem Untergang rettet. Oder zählt am Ende doch nur der eigene Profit? Können Politiker und deren Unterhändler, die unter Einfluss der Erdöl- und Kohlelobby stehen, überhaupt eine Lösung bewirken?" Filip Antoni Malinowski

Filmplakat

„Guardians of the Earth“ ist ein aufrüttelnder Dokumentarfilm über den Klimawandel und die Rettung unserer Spezies. Regisseur Filip Antoni Malinowski macht aus der revolutionären Weltklimakonferenz 2015 (COP 21) von Paris einen elektrisierenden Polit- Thriller. Was sind das für Menschen, die über die Zukunft unseres Planeten entscheiden? Wer ist Superheld und wer Superschurke? Die nächste Runde in diesem Konflikt ist die Weltklimakonferenz im Dezember 2018 im plonischen Kattowitz. Dieser Film ist ein wichtiges Zeitdokument und liefert entscheidende Impulse zur Diskussion.

"Es braucht eine neue politische Kraft, die die Klimaziele auf die Spitze ihrer Agenda setzt. Denn wir wissen eigentlich genau: Eine Erde mit mehr als zwei Grad Anstieg der Erdmitteltemperatur wird für alle zum Höllenszenario. Wir brauchen eine Reaktion, die vom Volk ausgeht, nicht aus den Reihen der Politiker – diese haben bewiesen, was sie tun wollen bzw. nicht tun wollen. Jetzt sind wir gefragt." Filip Antoni Malinowski und Jürgen Karasek

Der Film ist seit 30. Mai in deutschen Kinos zu sehen, Termine und Kinos gibt es hier...

Alle Infos rund um den Film unter guardians-of-the-earth.net

 

Regisseur:

Filip Antoni Malinowski wurde 1982 in Polen geboren. Seit 1989 lebt er in Wien und studierte dort Theater-, Film- und Medienwissenschaften. Außerdem absolvierte er an der Akademie der Bildenden Künste die Klasse für Kunst und Kino bei Harun Farocki und drehte währenddessen bereits seine ersten Filme. 2008 gründete er die Filmproduktionsfirma Soleil Film, für die er heute als Produzent und Regisseur in Wien und Berlin arbeitet. Sein erster langer Dokumentarfilm „Maria muss packen“ (2012), ein Film über ein altes polnisches Ehepaar und ihren Kampf gegen den drohenden Verlust ihrer Wohnung, lief auf über 30 Filmfestivals und wurde mehrfach ausgezeichnet. Auch sein zweiter langer Dokumentarfilm „Guardians of the Earth“ (2017) über die Weltklimakonferenz 2015 von Paris lief erfolgreich auf zahlreichen Filmfestivals und startet nach der Kinoauswertung in Österreich am 31. Mai 2018 in den deutschen Kinos.

 

Most Wantes

2,1 Milliarden Menschen ohne sauberes Trinkwasser

Diese erschreckende Zahl veröffentlicht die UNESCO in ihrem neusten Weltwasserbericht. Besonders...


Foto: Pixabay CC0

Historisches Urteil: Landwirt wegen Tierquälerei ins Gefängnis

Am Freitag den 15.03.2019 verurteilte das Amtsgericht Ulm einen Massentierhalter aus Merklingen...


Screenshot: Independent

Noch ein Plastikmüll-Schlupfloch dicht

Indien zog die Notbremse. Seit Beginn des Monats März verbot die Regierung des asiatischen Landes...


Neu im global° blog

"Bienenleben" - Vom Glück, Teil der Natur zu sein

Mit dem neuen Buch "Bienenleben" entführt uns Sarah Wiener, Köchin, Nachhaltigkeitsikone,...


Foto: Molgreen / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Vom Mantra der Wachstumslüge

Viel wird zur Zeit in der Öffentlichkeit über framing diskutiert. In der Tat sagt die Wortwahl...


Silo – ein Film über den Gründer der Humanistischen Bewegung

Die Idee einer gleichzeitigen Veränderung sowohl auf persönlicher als auch auf sozialer Ebene, die...


Folgen Sie uns: