21.03.2019

Klimaschutz mit Veggie-Day an New Yorks Schulen

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Ibockl

Gemüse für den Klimaschutz: Mit der Idee eines fleischlosen Tages pro Woche wollten die Grünen in Deutschland einst eine Wahl gewinnen – und gingen damit baden. Jetzt verwirklicht sie in New York Rathauschef Bill de Blasio – zumindest in den Schulkantinen der US-Ostküsten-Metopole.

Jede Speise, die im kommenden Schuljahr auf die Teller der US-Pennäler geschöpft wird, soll ab dem kommenden Schuljahr an wenigstens einem Tag der Woche nur mit pflanzlichen Rohstoffen zubereitet sein. Das berichtet jetzt Treehugger über den Vorstoß des demokratischen US-Politikers. Ziel sei es, den klimatischen Fußabdruck der Schulspeisen deutlich zu schmälern und das Klima zu schützen.

 

Veggiekost in der Mensa: gesünder, kostengünstiger und klimaschonender

 

Grist Magazine kommentierte den Schritt mit dem Hinweis, dass die junge Generation ohnehin viel mehr Wissen um die Zusammenhänge von Treibhausgas und der Nahrungsproduktion habe als Ältere.

 

 

Erstmals frischer Salat auf der ISS verzehrt

Jetzt konnte die ISS-Besatzung um US-Astronaut Scott Kelly erstmals frischen Salat essen – gewachsen und geerntet an Bord der Raumstation. Ihr Urteil: „ Er schmeckt gut.

weiter...

 

Bei der Veranstaltung in einer New Yoerker Schulaula betontren die Verantwortlichen für die Kampagne, dass den Kindern damit jetzt auch der Zusammenhang von gesünderer Ernährung und Klimaschutz klar und deutlich werden würde. Vegetarische Kost sei nicht nur schmackhaft, sie sei darüber hinaus sogar auch kostengünstiger, betonte etwa die Schulbehörde von New York.

Immer montags soll künftig für die über eine Million Kinder in der Stadt an den Schulen kein Fleisch mehr auf dem Speiseplan stehen. Befürworter des Fleischlostags rechnen bereits vor: Wenn die Kinder an einem Fünftel der Wochentage ohne Fleisch klar kommen, warum können wir diesen Prozentsatz nicht steigern?


jsu

 

 

Lesen Sie auch:


 

Mc Vegan ist ein Verkaufsschlager

Verkaufshit: McVegan. In Finnland probiert der Fastfood-Gigant Mc Donald's seit Herbst seinern Burger für die Veggies aus.

weiter...

 

Geekfood: Insekten als Fleischersatz

Grillen, Schaben, Käfern und Maden sind in vielen Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas ein fester Bestandteil des täglichen Speiseplans.

weiter...

 

„Demitarier“: So schützt der Speiseplan das Klima

Klimaschutz beim Essen: Wissenschaftler Mark Sutton von der UN Economic Commission for Europe schlägt in einem aktuellen Report für die Vereinten Nationen vor, möglichst nur noch halb so viel Fleisch, Milchprodukte oder Eier zu verspeisen als heute üblich.

weiter...

Most Wantes

Paul Kündiger Foto: deineStadtklebt.de

Kunden setzen vermehrt auf Nachhaltigkeit

Paul Kündiger suchte mit seiner Druckerei lange nach den Zutaten, um in seiner Online-Druckerei...


Foto: Sky

"Chernobyl": Dramaserie über den Super-Gau

Vor dem schockierenden Hintergrund der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 erzählt die...


Foto: Pixabay CC0

2040 stammt das meiste Fleisch nicht von getöteten Tieren.

Laut einer Studie werden bis 2040 60% entweder in Bottichen angebaut oder durch pflanzliche...


Neu im global° blog

Foto: Pixabay CC0

Gegen das Vergessen - Todesstaub durch Uranmunition

Die Bombardierung Ex-Jugoslawiens mit Uranmunition - 20 Jahre danach. 1999 bombardierte und beschoß...


Foto: Sky

"Chernobyl": Dramaserie über den Super-Gau

Vor dem schockierenden Hintergrund der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 erzählt die...


Foto: ICAN

Weltpremiere: „Der Anfang vom Ende von Atomwaffen“

Gestern, am 6. Juni, fand die von Pressenza International Press Agency veranstaltete Weltpremiere...


Folgen Sie uns: