Rach kocht Reste mit Aigners neuer Handy-App

Foto: BMELV

Zu gut für die Tonne: Mit Handy-Apps und einem neuen Web-Auftritt begegnet Agrar- und Verbraucherministerin Ilse Aigner der Lebensmittelverschwendung. Die Apps verraten Rezepte namhafter Köche, die Tisch- oder Küchenreste zu leckeren Speisen aufgepeppen – guten Appetit.

50 Spitzenköche und Prominente kramten in ihrer Rezepte-Sammlung. Ihre Ideen und Tipps sind das Herzstück der neuen Kampagne gegen die Verschwendung von Lebensmitteln. Denn pro Kopf landen in Deutschland immer noch 82 Kilogramm Nahrungsmittel im Müll!

Elf Millionen Tonnen Lebensmittel werfen wir Deutsche damit jährlich achtlos weg. Allein aus unseren Küchen sind es 6,7 Millionen Tonnen.

 

Aus Küchenresten leckere Speisen zaubern

 

„Mit etwas Phantasie und Freude am Kochen kann aber aus Resten etwas Leckeres gezaubert werden“, sagt Ilse Aigner. Ihre neue App Zu gut für die Tonne will Verbraucherinnen und Verbrauchern dabei helfen, Aigners Rat: „Wer Reste vermeiden will, sollte vor allem die richtige Lagerung der Lebensmittel beachten und seine Einkäufe gut planen.“

Spaghetti vom Vortag werden zur Frittata verarbeitet, aus altem Brot entsteht ein Brotsalat, braune Bananen eignen sich für exotisches Curry. Spitzenkoch Christian Rach pflichtet der Ministerin bei: „Selbst mit kleinen Resten lässt sich noch viel anfangen: Tomatensoße kann zum Beispiel bei der nächsten Mahlzeit als Pizzabelag verwendet werden, übrig gebliebene Kartoffeln kommen als Bauernomelette zu neuen Ehren. Ein paar trockene Brotscheiben lassen sich in leckere Arme Ritter verwandeln - mein persönlicher Tipp.“

 

So funktioniert die Reste-Rezept-App

 

Die neue App hilft denkbar einfach: Je nach Wunsch tippt der Koch ein, was für die Küche noch übrig blieb - etwa Blumenkohlblätter, Risottoreis oder Wurst; dann erscheinen zumeist einfache Rezepte mit diesen Zutaten.

Alternativ kann er aber auch nach Rezepten oder Kochpaten auswählen.

Außerdem informiert die kostenlose Smartphone-App über die Haltbarkeit von Lebensmitteln und die Aufbewahrung etwa in verschiedenen Kältezonen von Kühlschränken.

 

Download App:

Die App ist kostenlos im AppStore und bei GooglePlay erhältlich. Sie ist kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad ab iOS 4.1 sowie mit Android-Smartphones ab Version 2.3.3 und mit 320 bis 720 Pixeln Screenbreite.

 

Most Wantes

Maros Sefcovic Foto: Wikimedia CC 3.0

E-Mobility: "Europa muss den Markt besetzen"

Der Vizepräsident der EU-Kommission, Maroš Šefčovič traf bei der The smarter E Europe 2018...


Screenshot: TUM

Wald im Klimawandel: Schneller groß, leichtes Holz

Bäume im Klimawandel wachsen schneller. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) hat...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Frankreichs Kampf gegen Plastikmüll

Frankreichs Plan gegen Plastikmüll: President Emanual Macron macht ernst. Bis 2025 sollen die...


Neu im global° blog

Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier

Agbogbloshie ist ein Stadtteil der Millionenmetropole Accra im westafrikanischen Ghana. Berühmtheit...


Foto: Pixabay CC0

Müllkippe Nordsee - Gefährliche Geisternetze

Über Müll in unseren Meeren haben wir schon wiederholt berichtet. Vielfach ist Verpackungsmüll aus...


Film-Tipp: Iuventa, ein Schiff rettet tausende Leben

Produziert von Lazy Film und Rai Cinema in Koproduktion mit Sunday Films und ZDF/3Sat sowie Bright...


Folgen Sie uns: