Klimawandel: Kilimajaro braucht mehr Bäume

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

UN-Umweltschützer schlagen Alarm: Sie fordern dringend die Aufforstung der schwindenden Bergwälder auf Afrikas höchstem Berg in Tansania. Der Klimawandel nämlich puscht das Verschwinden der Bäume am Kilimanjaro.

Die Folge ist akute Wassernot in der umgebenden Region.

Beim World Mountain Forum, zu dem sich gerade Wissenschaftler, Diplomaten und Naturschützer in Uganda trafen, legten Mitarbeiter des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) einen aktuellen Report über die Anpassungsfähigkeit afrikanischer Wälder an den raschen Klimawandel vor.

 

Klimawandel entfacht Waldbrände und zerstört große Bergwaldregionen

 

13.000 Hektar Bergwald an den Flanken des mit 5895 Metern höchsten Berges Afrikas sind seit 1976 bereits zerstört, schreibt die Agentur ENN über den UNEP-Bericht. Das entspreche so vielen Bäumen, wie sie zur Sicherung des Trinkwasserbedarfs für eine Million Menschen für ein Jahr nötig wären.

Der Waldverlust am Kilimanjaro führte unterdessen schon zur Austrocknung von Flüssen – Des Wasser vom Kilimanjaro speist aber auch Tansanias größten Fluss Pangani. Er sichert immerhin Nahrung, Brenn- oder Baumaterial weiter Landstriche und deren Bewohner im östlichen Afrika.

Die steigenden Temperaturen entfachen in den Bergwäldern immer wieder Feuer, denen viele Bäume zum Opfer fallen. Wissenschaftler messen als folge der zurückgehenden Bewaldung inzwischen auch einen Rückgang der Tau-Mengen, die in den ehemaligen Bergwäldern für Feuchtigkeit sorgten und die Vegetation am Leben erhalten – sie ging um 25 Prozent zurück!

 

Gletscherschmelze verschärft Wassermangel rund um Kilimanjaro

 

Da durch den Kimawandel hzugleich auch die eisige Gletscherkappe des Kilimanjaro schmilzt, droht zunehmend ein schleichender Wasserverlust in der Region. Die Gletscher sind bereits zu 80 Prozent verschwunden und werden nach Berechnungne von Glaciologen in wenigen Jahrzehnten völlig geschmolzen sein.

Die Situation am Berg bedroht mit dem Tourismus,auch eine der wichtigsten Geldquellen.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Hilfe gesucht: Hunger in Ostafrika kehrt in die Lager zurück

Klimawandel vergrößert Cholera-Gefahr

Afrika: Erneuerbare Energien Basis für Entwicklung

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Foto: global°

Mit Verboten gegen die Plastik-Flut

Gegen die Müllflut im Meer: Dem immer weiter wachsenden Problem angemessen, stemmen sich jetzt...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: