19.03.2014 globalmagazin

Ameisen leisten Umweltschutz

Klein aber oho! Ameisen leisten einen wichtigen Beitrag zur Renaturierung von Bergregenwäldern. Wie groß der Einfluss der kleinen Tierchen auf das Ökosystem ist, berichtet ein Team des LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F) und der Universität Halle-Wittenberg im Fachmagazin Journal of Ecology.


19.03.2014 Cotonea

Bio-Landbau rentabler als konventioneller

Empfangsbestätigung für Bio-Baumwoll-Saatgut Uganda

Erste Ergebnisse einer Studie des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) in Indien weisen nach, dass die Rendite biologisch angebauter Baumwolle immer höher ist als die konventionell angebauter, egal, ob genmanipuliertes Saatgut eingesetzt wurde oder nicht. Das zeigt sich über einen Zeitraum von vier Jahren und gilt auch bei geringeren Bio-Baumwollerträgen. Die Produktionskosten für konventionellen Anbau machen jeden höheren Ertrag zunichte. Dabei steigt das Risiko für die Bauern.[mehr]


18.03.2014 globalmagazin

Bisons dürfen sich frei bewegen

Die Yellowstone-Bisons dürfen nun auch außerhalb der Parkgrenzen grasen Foto: flickr cc/PYHOOYA

Diesmal haben die Wildgegner den Kürzeren gezogen. DieBisons des Yellowstone-Nationalparks dürfen sich in den Winter- und Frühlingsmonaten bis zum 1. Mai auch über die nördliche Parkgrenze hinaus aufhalten.


18.03.2014 Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Umweltminister versagt im Schweinswalschutz

Schweinswal, Copyright S. Koschinski | FjordBaelt, DK; fjord-baelt.dk

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) und der NABU Schleswig-Holstein warnen vor massiven Verlusten von Schweinswalen und Seevögeln in Stellnetzen entlang der Küsten Schleswig-Holsteins in diesem Jahr. Der Grund: Die Vereinbarung über eine freiwillige Netzreduktion, die der grüne Umweltminister Robert Habeck mit dem Landesfischereiverband und dem Fischereischutzverband im vergangenen Jahr getroffen hat, geht an den Schutzbedürfnissen völlig vorbei. [mehr]


14.03.2014 globalmagazin

Jules Verne hatte Recht: Wasser im Erdinneren!

Meer im Bauch der Erde Grafik: Jules Verne/Wikimedia CC

In der aktuellen Ausgabe des Fachjournals Nature bestätigt ein internationales Wissenschaftlerteam große Wassermengen im inneren der Erde. Eine Fiktion wird Wirklichkeit!


13.03.2014 globalmagazin

Bleifreie Jagdmunition in ganz Deutschland - Jetzt!

Foto: ap/ Bernd Boscolo

Die schon lange andauernde Diskussion über den Verzicht bleifreier Munition bei der Jagd wird neu befeuert, zugunsten des Naturschutzes und der Verbraucher von Wildfleisch. Die klare Forderung des Naturschutzbundes Deutschland (NABU): kein Blei mehr im Bret!


11.03.2014 Rettet den Regenwald

Protest im Netz wegen "Mord für EU-Biodiesel"

Tödlicher Protest: Söldner foltern Ureinwohner zu Tode Foto: Rettet den Regenwald

Bei Protesten gegen eine Palmöl-Plantage in Indonesien ist ein Ureinwohner umgebracht worden. Der Menschenrechtler Feri Irawan hat das Verbrechen beobachtet und dokumentiert. Die Firma Asiatic Persada soll für die Tat verantwortlich sein. Protestieren Sie bei der Bundesregierung![mehr]


11.03.2014 Bundesamt für Naturschutz

Deutsche Biosphärenreservate fördern den Tourismus

Foto: BfN

Gemeinsame Pressemitteilung von BMUB und BfN[mehr]


10.03.2014 Bundesamt für Naturschutz

Erste Rote Liste wandernder Vogelarten vorgelegt

Brandgänse am Rastplatzt Foto: Wikimedia CC 0 1.0_Gouwenaar

Gemeinsame Pressemitteilung des Deutschen Rates für Vogelschutz (DRV) und des Bundesamt für Naturschutz (BfN): 500 Millionen Zugvögel ziehen jährlich über Deutschland – knapp 25 Prozent der Arten stehen auf der Roten Liste. Deshalb sind effektive Schutzmaßnahmen für Flugrouten und Rastplätze international erforderlich. [mehr]


06.03.2014 Geschäftsstelle UN-Dekade Biologische Vielfalt (DBU Zentrum für Umweltkommunikat

Bloggen für die biologischen Vielfalt

Screenshot Blog UN-Dekade Biologische Vielfalt (Cobyright UN-Dekade Bioloigsche Vielalt)

Auf der Webseite der UN-Dekade Biologische Vielfalt (www.un-dekade-biologische-vielfalt.de) gibt es ab sofort einen Blog, auf dem engagierte Jugendliche über aktuelle Themen rund um die biologische Vielfalt berichten.[mehr]


02.03.2014 globalmagazin

Das Paradiesvögel-Projekt

Foto: Screenshot Video/Birds-of-Paradise Project

Die malayischen Händler nannten sie "Manuk dewata" oder "Göttervögel", die Portugiesen "Passaros de Sol" oder "Sonnenvögel" und die gelehrten Holländer, welche lateinisch konnten, nannten sie "Avis paradiseus" oder "Paradiesvögel". Sie gehören zu den Singvögeln und leben im Regenwald. Das Paradiesvögel-Projekt des Cornell Lab of Ornithology in Ithaka, im Bundesstaat New York, zeigt die verblüffende Schönheit von 39 verschieden Arten dieser besonderen Vogelfamile.


News 16 bis 26 von 26
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>