05.12.2011 globalmagazin

Regenwald-Petition

Die Artenschützer des WWF fordern die Reform des brasilianischen Waldschutzgesetzes. Sie wollen damit die Zerstörung von 76,5 Millionen Hektar Wald verhindern[mehr]


05.12.2011 globalmagazin

Moore

Am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei erarbeiten Forscher Strategien, wie trockengelegte Niedermoore durch Revitalisierung ihre Funktion als Nährstoff- und Kohlendioxidspeicher wiedererlangen können[mehr]


30.11.2011 globalmagazin

Mekong Staudamm

Der WWF warnt eindringlich vor den verheerenden Folgen des Baus eines Staudamms am Mekong. [mehr]


30.11.2011 globalmagazin

Raben kommunizieren

Was bisher als menschlich galt, wiesen Simone Pika vom Max Planck Institut für Ornithologie in Seewiesen und Thomas Bugnyar von der Universität Wien nun erstmals auch bei Raben (Corvus corax) nach: das Zeigen oder Hochhalten von Gegenständen um Aufmerksamkeit zu erregen[mehr]


28.11.2011 globalmagazin

DUH-Umwelt-Medienpreis 2011

Deutsche Umwelthilfe verleiht ihren UmweltMedienpreis für „herausragende Leistungen bei der journalistischen und schriftstellerischen Auseinandersetzung mit der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen“. [mehr]


24.11.2011 globalmagazin

EU-Hauptstadt der Biodiversität

Zusammen mit vier anderen Kommunen wurde Hannover in Brüssel als eine von fünf "ERU-Hauptstädten der Biodiversität" ausgezeichnet.[mehr]


23.11.2011 globalmagazin

Jäger töten innerhalb weniger Stunden tausende Singvögel

In Italien haben wiedermal Jäger vor den Augen protestierender Vogelschützer mehrere Tausend Singvögel abgeschossen und sich ungeniert dabei filmen lassen. Schauplatz ist der 1.400 Meter hohe Colle San-Zeno, einer der wichtigsten Vogelzug-Korridore in den Südalpen. Pro Stunde fielen rund 1.500 Schüsse. Überall lagen tote oder schwer verletzte Vögel herum. Der Film, der Vogelfreunde in ganz Europa schockiert, enthält Sequenzen aus dem insgesamt mehrstündigen Material. Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg hatte Italien wegen der Freigabe dieser Arten für die Jagd bereits im Juli 2010 verurteilt. Weiter...... [mehr]


22.11.2011 globalmagazin

Foto: Yanomami ohne Kontakte zur Außenwelt

Foto: Fiona Watson/SI

20 Jahre nach der erfolgreichen Kampagne zur Sicherung des Yanomami-Landes in Brasilien hat Survival International (SI) neue Bilder eines Dorfes bislang noch nie kontaktierter Yanomami-Indianer veröffentlicht. „Sie bestätigen erneut die Bedeutung des größten bewaldeten indigenen Gebietes der Welt“, kommentiert SI die Veröffentlichung in einer Pressemeldung: „Brasiliens Amazonasgebiet ist Heimat der weltweit größten Anzahl unkontaktierter Völker.“ weiter[mehr]


21.11.2011 globalmagazin

EU-Kommission: „Haien ihre Finne lassen“

Die EU-Kommission will mdie EU-Finning-Verordnung revidioeren. In einem Vorschlag setzt sie sich ür ein ausnahmsloses Verbot der grausamen Praxis ein. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) begrüßt das Vorgehen gegen das brutale Abschlachten von Haien. Beim so genannten Finning trennen die Fischer die für den Handel kostbaren Haiflossen unmittelbar nach dem Fang an Bord ab und entsorgen die übrigen Tierkörper im Meer. weiter[mehr]


17.11.2011 globalmagazin

Erster Naturschutzpreis an Georg Sperber

Dr. Georg Sperber

Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen hat bei der Verleihung des ersten Deutschen Naturschutzpreises den Forstdirektor a. D. Dr. Georg Sperber mit dem Ehrenpreis für sein langjähriges herausragendes persönliches Engagement für den Waldnaturschutz ausgezeichnet. Die „Förderpreise“ für besonders originelle und vorbildliche Projektkonzepte gingen an das Projekt „Gründung der Waldgenossenschaft Propsteierwald“ in Eschweiler, das Bildungsprojekt des Bundesverbandes katholischer Einrichtungen (BVkE) „wildewaldwelt.de – Jugendhilfe erlebt, begreift und packt an“ in Freiburg und an das Projekt „Tatort Wald – Perspektivenwechsel durch Planspiele“ des Wissenschaftsladens in Bonn. weiter[mehr]


17.11.2011 globalmagazin

Geheckplätze für die Wildkatze in der Rhön

Foto: Allianz Stiftung

Ein ungewohnter Augenblick im Bachtal „Waldwiesen“ bei Oberelsbach in der Rhön. Wo sonst Vögel zwitschern und Rehe grasen, dröhnen Motorsägen. Jugendliche schleppen Äste und türmen sie zu Haufen, die sie anschließend mit Herbstlaub „tarnen“. Die „Wanderratten“-Jugendgruppe des Vereins Naturpark und Biosphärenreservat Bayerische Rhön und ihre Betreuer treffen sich, um die Natur in ihrer Heimat besser kennen zu lernen. Ihr Thema ist die Wildkatze. weiter[mehr]


15.11.2011 globalmagazin

NRW-Studie: Hähnchen mit Antibiotika gedopt

Antibiotika in der Hähnchen-Mast: NRW Verbraucherminister Johannes Remmel stellte jetzt die bundesweit erste Studie zum Medikamenteneinsatz in Hühnerkäfigen vor – danach erhalten 96,4 Prozent der Tiere Antibiotika. Antibiotika in der Hähnchen-Mast sind Regel und gängige Praxis. Eine neue Studie im Auftrag des NRW-Verbraucherschutzministeriums kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass in 83 Prozent der erfolgten Mastdurchgänge antimikrobielle Substanzen eingesetzt wurden. weiter[mehr]


14.11.2011 globalmagazin

Stachlige Wintergäste: Igel nicht ins Warme

Guter Wille allein genügt nicht: „Nicht jeder Igel braucht Hilfe - und jede Hilfe muss richtig sein“, redet jetzt in einer Pressemeldung der Verein Pro Igel allen Hilfsbereiten Freunden der kleinen Stacheltiere ins Gewissen. Denn: Die kleinen Gartenfreunde entzücken jeden Tierfreund – sie „verführen jedoch oft zu falschem Handeln“. Ihr Experten-Tipp: Einsammeln und im warmen Haus überwintern, ist nur selten die richtige Entscheidung. Naturnahe Gartengestaltung und abendliche Zufütterung in der nahrungsarmen Jahreszeit nützt den Igeln besonders und greift am wenigsten in ihr Leben ein. weiter[mehr]


14.11.2011 globalmagazin

Coca Cola gegen Umweltschutz im Grand Canyon

Foto: ENN

Coca Cola blockiert Umweltschutz im Grand Canyon. Weil nahezu ein Drittel des gesamten Plastikmülls, den die Parkwächter im US-Nationalpark rund um die atemberaubende Schlucht des Grand Canyon einsammeln müssen, aus weggeworfenen Plastik-Trinkflaschen besteht, wollte die Park-Direktion die Müll-Flut stoppen und die Einwegflaschen verbannen. Sie hatte dabei leider nicht mit ihrem Sponsor gerechnet. weiter[mehr]


11.11.2011 globalmagazin

Konflikte zwischen Menschen bedrohen Elefanten

Foto: Rene Beyers

Unsere größten Land-Tiere sind weit stärker durch Auseinandersetzungen unter Menschen bedroht, als durch Umwelteinflüsse. Das ergaben neue Forschungen an der University of British Columbia, die jetzt im Wissenschafts-Fachblatt „PLoS ONE“ veröffentlicht wurden. weiter[mehr]


News 1246 bis 1260 von 1293

ANZEIGE