DAS-44406-6: Vergiftete Felder

Foto: Wikipedia/Tiago Fioreze

Eine neue Gentechnik-Soja-Sorte steht kurz vor der Zulassung in den USA. Soja ist neben Mais eine der verbreitetesten, gentechnisch veränderten Pflanzen auf der Welt. Ihre Samen sind mit einer Pestizid-Resistenz versehen, die es den Farmern erlaubt ihre Monokulturen großflächig mit Unkrautvernichter einzusprühen. Das Unkraut stirbt, die Sojapflanzen überleben. So war es zumindest bisher. Doch mittlerweile ist eingetreten wovor Gentechnik-Gegner immer gewarnt haben: Das Unkraut hat ebenfalls eine Resistenz gegen die Vernichtungsmittel entwickelt.

 

Um diesem Problem zu begegnen hat der amerikanische Hersteller Dow AgroSciences eine neue Soja Sorte entwickelt. DAS-44406-6 ist gentechnisch so verändert, dass sie nicht mehr nur gegen das herkömmliche Glyphosat resistent ist, sondern auch gegen das neue Spritzmittel 2,4 D. Ein Stoff, der in der Geschichte schon einmal eindrucksvolle Wirkung zeigt: Als Bestandteil von Agent Orange. Während das amerikanische Agraministerium beteuert, der Stoff sei völlig ungefährlich, laufen Gentechnikgegner Sturm. „Schon bei den bisher zugelassenen Gentech-Sorten von Mais und Soja werden kritische Studien, die Schäden an Tieren zeigen, immer wieder von der Industrie angezweifelt und Wissenschaftler diffamiert“, erklärte Heidemarie Postner von Global2000 gegenüber Pressetext. "Es ist nur einen Frage der Zeit bis es Unkraut gibt, das gegen drei Herbizide resistent ist", kritisiert auch Gentechik-Experte Werner Müller die neue Pflanze.

Da das Landwirtschaftsministerium der USA als Gentechnik freundlich gilt, wird mit der baldigen Zulassung von DAS-44406-6 gerechnet. Bauern können dann in Zukunft ihre Felder gleich doppelt mit Gift besprühen. Ob das wirklich gesund ist bleibt die Frage. „Bisher hat es sich immer um eine relevante Veränderung im Genom der Pflanze gehandelt. In Zukunft werden es zwei - im genannten Fall - oder noch mehr Veränderungen sein, deren Folgen immer schwere abschätzbar werden", kritisiert Porstner.

 

Lesen Sie auch:

 

Blühende Energie

Genmais vor Zulassung in der EU

 

Most Wanted

Screenshot: mtotonewsblog.wordpress.com

Kenia: Dieses Mädchen will eine Million Bäume pflanzen

Ellyanne Wanjiku kämpft in Afrika für eine grünere und bessere Welt. Die neunjährige Ellyanne...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Michael Kauer

Umweltzonen schützen Gesundheit

Umweltzonen zeigen Wirkung: „Durch einen signifikanten Rückgang der Belastung mit Feinstaub (PM10)...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: