13.10.2019

Delfinarium im Hotelpool in Mexiko wird endlich geschlossen

Screenshot: delphinschutz.org / Geraldine S.

Die Tourismuskonzerne TUI und DER Touristik haben auf den Druck der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) und ihrer Petition das Gran Bahia Principe Tulum Hotel überprüft. Nun schließt das Delfinarium in Mexiko voraussichtlich im August 2020. Was mit den Delfinen danach geschehen wird, ist jedoch ungewiss. Seit Jahren setzt sich die GRD mit Erfolg bei den großen Tourismusanbietern dafür ein, dass diese keine Ausflüge in Delfinarien mehr anbieten. Vielmehr sollen sie endlich ihre eigenen Tierschutz- und Nachhaltigkeitsstrategien konsequent umsetzen – zum Schutz der Delfine!

 

Laut Reiseveranstalter seien die Tierschutz- und Nachhaltigkeitsstrategien in Übereinstimmung mit den globalen Tierwohlstandards des britischen Reiseverbandes ABTA (Global Welfare Guidance for Animals in Tourism). Demnach gehört zum tierischen Wohlbefinden mindestens:

 

Freiheit von Hunger und Durst

Freiheit von haltungsbedingten Beschwerden

Freiheit von Schmerz, Verletzungen und Krankheiten

Freiheit zum Ausleben normaler Verhaltensmuster

Freiheit von Angst und Stress

 

Diese Minimalforderungen wurden aber bisher nicht eingehalten. Die fünf Großen Tümmler leben in einem winzigen Pool. Hinzu kommen Lärm und ständige Interaktionen mit Menschen unter Dauerstress. So beträgt die Beckentiefen nur rund einen Meter am Rand und etwa drei Meter an der tiefsten Stelle! Der Pool ist dabei nur circa 20 Meter lang. Es gibt auch keine Ausweich- und Rückzugsmöglichkeiten und sie sind dadurch der Hitze Mexikos schutzlos ausgeliefert.

 

Aufgrund des Drucks seitens der GRD haben beide Konzerne das Delfinarium im Gran Bahia Principe Tulum Hotel schließlich überprüfen lassen. DER Touristik hat sogar eigene Mitarbeiter in die Hotelanlage gesandt, um sich ein eigenes Bild von der schrecklichen Situation der Delfine zu machen.

 

“Auf Basis der Erkenntnisse hat sich unsere Geschäftsleitung mit unserem Hotelpartner in Verbindung gesetzt und einen Maßnahmenplan bezüglich des Delfinariums und der Haltung der Tiere eingefordert. Unser Leistungsträger hat uns daraufhin informiert, dass das Delfinarium im nächsten Jahr, im Zuge einer Hotelrenovierung, geschlossen wird.”, berichtet Frau Braun, Head of Corporate Responsibility der DER Touristik Group.

 

Bis zur Schließung der Einrichtung 2020, sollen bis Ende Oktober die Haltungsbedingungen verbessert werden. Was mit den Großen Tümmlern nach der Schließung des Delfinariums passieren wird, ist bislang unklar. Auch hierzu wollte oder konnte uns bisher niemand Auskünfte erteilen.


red

 

Weitere Infos unter www.delphinschutz.org...

 

 

Most Wanted

Lorenz Fioramonti Foto: Wikimadia CC 4.0 internanational

Italien führt 2020 Klimaschutz als Schulfach ein

Klimaschutz wird Schulfach: Ab September 2020 müssen Italiens Pennäler in der Schule Klimaschutz...


Foto: Pixabay CC0

Meeresalgen bauen Plastik ab

Plastikmüll im Meer ist ein wachsendes Umweltproblem. Ist das Einsammeln der an der Oberfläche...


Foto: Geometry Healthtech

KI auf dem WC: Toilettengang mit Arztfunktion

WC und Badezimmer als Arztlabor: US-Unternehmen wollen mit Sensoren Körperfunktionen überwachen und...


Neu im global° blog

Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Folgen Sie uns: