Öko Urlaub & Öko Reisen: Was ist das?

© Sarah L.

Bereits seit Jahren beschäftigen wir uns mit dem Klimawandel, und noch immer wurden keine resoluten Schritte in die Wege geleitet, um diesem Problem entgegenwirken zu können. Immerhin scheinen die Verbraucher nun selbst das Heft in die Hand zu nehmen, denn die Zahl der Öko Reisen hat in der letzten Zeit stark zugenommen.

Grundsätzlich wird damit eine Urlaubsreise bezeichnet, bei der es die ganze Zeit über gelingt, sehr wenig CO2 freizusetzen, und dadurch die Umwelt zu schonen.

 

Die Rolle des Tourismus im Klimawandel

 

Eine klare Definition, wo aber die Grenze und der Definitionsbereich eines solchen Urlaubs liegen, gibt es bisher aber nicht. Dennoch bleibt eine überaus große Auswahl an unterschiedlichen Reisezielen, die sich vorwiegend auf unsere Region im Herzen Europas beziehen. Dies ist nur allzu gut nachzuvollziehen, schließlich werden bei einem Langstreckenflug pro Person mehrere Tonnen CO2 freigesetzt. Den Anteil, den der Tourismus im Allgemeinen am Klimawandel hat, wird in etwa auf fünf Prozent geschätzt, die nicht so einfach unter den Teppich gekehrt werden können. Die Bandbreite reicht dann aber vom Wanderurlaub bis hin zum entspannten Badeurlaub, der gerade im Sommer seit Jahren sehr beliebt. So kann sich also jeder aus freien Mitteln dafür entscheiden, auf diesem Wege etwas für die Umwelt, und zugleich auch etwas für das eigene Gewissen zu tun.

 

 

Definitionen des natürlichen Reisens

 

Andere beziehen den Begriff des Öko Urlaubs vor allen Dingen darauf, dass die Reise eben in ein Naturschutzgebiet führt. Andere Definitionen des Begriffs sind sogar noch weitreichender, und schließen die soziale Verantwortung des Touristen gleich mit ein. So wird zum Beispiel gerne darauf gepocht, dass auch den dort lebenden Menschen faire Preise gezahlt werden sollen. Grundsätzlich handelt es sich also um ein sehr nachhaltige Konzept, das auch auf lange Sicht gesehen dazu führen kann, dass wir unserer Gesellschaft etwas Gutes tun. Alles in allem kommt man in der Folge auf vier wichtige Aspekte, die im Rahmen einer solchen Reise auf jeden Fall bedacht werden sollten. Zuerst wäre hier die Anreise zu nennen, bei der es vor allem der Ausstoß von Treibhausgasen ist, der verringert werden soll. Weiter geht es dann mit der richtigen Unterkunft, die ebenfalls mit Bedacht gewählt werden sollte. Daraufhin stellt sich die Frage, wie die Verpflegung während dieser Zeit aus sieht, und welche Aktivitäten vor Ort unternommen werden. So müssen zum Beispiel die Schneekanonen der Alpen mit einbezogen werden, die in einer Saison so viel Wasser benötigen, wie 1,5 Millionen Menschen in einem Jahr. Oder aber die künstlich bewässerten Golfplätze in Spanien, wie auch die künstlich aufgeschütteten Inseln und die gekühlten Skihallen in Dubai.

 

 

Die Öko Reise heute

 

Ein nettes Beispiel dafür, wie es gelingen kann, dieses Ziel des Öko Urlaubs zu erreichen, zeigt sich am Ferienhaus Wieck am Darss. Dort wird bereits deutlich, welche Möglichkeiten eine Öko Reise mit sich bringt, schließlich sind diese Regionen im Norden Deutschlands von malerischen Landschaften geprägt. Diese Art des Reisens hat sich also bereits in kurzer Zeit fest etabliert, und weist einen stetig steigenden Anteil auf dem Markt auf. Man kann zwar noch nicht davon sprechen, dass dies die Welt und das Weltklima retten wird, doch oft sind es die vermeintlich kleinen Initiativen, die dann zu einem wichtigen Bestandteil des großen Ganzen werden.

 

 


23.12.2015 09:04
SarahL.

lutzsarah@web.de