Die Suche nach dem besten Naturfoto der Welt 

2015 Finalist Unter Wasser „Es kam aus der Tiefe“, von Fabien Michenet, Frankreich

Anlässlich des 52. Wildlife Photographer of the Year-Wettbewerbs werden wieder Fotos gesucht. Bewerbungen können ab Montag, den 4. Januar, bis Donnerstag, den 25. Februar 2016, unter wildlifephotographeroftheyear.com eingereicht werden.

 

In zwanzig Kategorien können Bewerber/innen bis zu 25 Fotos gegen eine Gebühr von 30 GBP pro Person einreichen. Junge Fotografen/innen im Alter von 17 Jahren und jünger können bis zu 10 Fotos kostenfrei einreichen. Die Bilder sollten ohne übermäßige digitale Nachbearbeitung auskommen, mit aufrichtigen Bildunterschriften versehen und mit Rücksichtnahme auf die Tiere und ihre Umwelt aufgenommen worden sein.  

 

Eine internationale Experten-Jury, der u. a. der Entomologe und Naturfotograf Piotr Naskrecki und der deutsche Fotograf Klaus Nigge angehören, wird die einzelnen Beiträge auswerten und die Gewinner/innen bestimmen.

 

2015 Finalist Aus dem Himmel. „Kernschmelze“, Daniel Beltrá, Spanien/USA

„Ich bin jetzt schon auf die aufschlussreichen Bilder der Gewinner im Jahr 2016 gespannt,“ so Lewis Blackwell, Vorsitzender der Jury. „Die Beiträge im letzten Jahr fingen bis dato unbemerkte Aspekte der Nature ein und gaben uns bemerkenswerte Einblicke, durch die vertraute Dinge in ein neues Licht gerückt wurden. Als Vorsitzender der Jury fühle ich mich äußerst geehrt, diesen Wettbewerb, der sowohl eine Huldigung der Natur als auch einen Weckruf für wichtige Probleme darstellt, zu leiten. Es ist wichtig, dass wir Fotografen aus aller Welt und allen Altersgruppen unterstützen, von angesehenen Profis bis hin zu ambitionierten Hobby-Fotografen.“

2015 Wildlife Photojournalist of the Year: Finalist Einzelbild, “Der Hai-Surfer”. Thomas p. Peschak, Deutschland/Südafrika

Alle Teilnehmer haben die Chance, einen Trip nach London zu gewinnen und im Rampenlicht der im weltberühmten Natural History Museum stattfindenden Wildlife Photographer of the Year-Preisverleihung zu stehen. Sie können ihr preisgekröntes Foto bei der Vernissage im Museum bestaunen, bevor die Ausstellung auf Welttournee geht und ein Millionenpublikum erreicht.

Einzelheiten und Bewerbungsinformationen sind unter www.wildlifephotographeroftheyear.com abrufbar.

 

Lesen Sie auch

Wildlife Photographer of the Year 2015

Fallensteller mit Kamera: Einblicke ins Verborgene

Längeres Menschenleben bedroht andere Arten

Most Wanted

Foto:"UnternehmensGrün" Jörg Farys

Die Wirtschaft ruft zum Klimastreik auf

Jetzt wird auch die Wirtschaft aktiv und will endlich mehr Klimaschutz umsetzen. Aktuell haben sich...


© 2019 European Union

Mercosur, Gen-Soja und Billigfleisch stoppen!

In einem Interview während einer Protestkundgebung vor der brasilianischen Botschaft in Wien...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/

Kaum noch unverbaute Natur in Deutschland

Deutschland ist (fast) zugebaut: Kein Standort ist weiter als 6,3 Kilometer vom nächsten Haus...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: