Fische am Barriere Reef entwickeln Hautkrebs

Foto: M. Heuper/Australian Institute of Marine

Fische bekommen Hautkrebs: Englische und australische Forscher fanden am Great Barrier Reef erstmals wildlebende Forellenbarsche, die am gesamten Körper schwarze Melanome hatten – ähnlich wie Menschen, bei denen zu starke Sonnenstrahlen Hautkrebs erzeugten.

In der Wissenschaftszeitschrift PLoS One beschreiben die Forscher die bislang unbekannten dunklen Flecken auf der Haut der Leopard-Forellenbarsche (Plectropomus leopardus). Zuerst dachten sie, die Fische hätten eine Pilzerkrankung. Gewebeanalysen aber bestätigten, „dass in den Fischen Melanozyten zu Krebszellen mutiert waren", zitiert Spiegel-Online Michael Sweet von der Universität in Newcastle.

Melanozyten sitzen auch in der Haut des Menschen. Sie produzieren den Farbstoff der Haut, das Melanin.

Sweet untersuchte vor der Küste Australiens 136 Fische aus zwei verschiedenen Populationen. 20 Tiere waren erkrankt. „Bei einigen Fischen deckten die bösartigen Pigmentflecken fünf Prozent der Haut ab, bei anderen war fast der ganze Körper mit Krebszellen übersät“, berichtet Spiegel-Online.

 

Hautkrebs durch zu viel UV-Strahlen ausgelöst

 

Der Krebs der Fische siehe dem bösartigen schwarzen Hautkrebs des Menschen (malignes Melanom) sehr ähnlich, schreibt der Spiegel. Den Krebs können die Forscher auch im Labor bei Fischen hervorrufen. „Ob in den Forellenbarschen tatsächlich die gleichen Gene die Krebsentstehung steuern, wie bei den Fischen im Labor und im Menschen, wollen wir in weiteren Studien untersuchen“, erklärte nun Michael Sweet das weitere Vorgehen der Forscher. „Da wir andere Ursachen wie Infektionen und Wasserverschmutzung bereits ausschließen können“, zitiert ihn der Artikel, „scheint UV-Strahlung mit großer Wahrscheinlichkeit der Grund für die Krebs-Entstehung zu sein.“

Dafür spreche auch, dass das Great Barrier Reef unter dem weltweit größten Ozonloch liege. Die Forscher fingen alle kranken Fische in kaum 20 Meter tiefem, klarem Wasser. Schädliche UV-B Strahlung dringt problemlos bis dorthin vor.

 

Lesen Sie auch.

 

Koffein schützt vor bestimmten Hautkrebs-Arten

Pflanzengift in Fischen: Jetzt nachweisbar

Europas Meere bald fischfrei?

 

Most Wanted

Screenshot: mtotonewsblog.wordpress.com

Kenia: Dieses Mädchen will eine Million Bäume pflanzen

Ellyanne Wanjiku kämpft in Afrika für eine grünere und bessere Welt. Die neunjährige Ellyanne...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Michael Kauer

Umweltzonen schützen Gesundheit

Umweltzonen zeigen Wirkung: „Durch einen signifikanten Rückgang der Belastung mit Feinstaub (PM10)...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: