Gärtnern zuhause: Leicht gemacht mit Samenbox

Foto: stadt-land-blüht.de

Gärtnern – ganz einfach: Mit dem neuen Service eines Münchner Start-ups soll jeder seinen grünen Daumen nutzen und sich selbst mit frischen Gemüse oder mit schmackhaften Kräutern vom Balkon und aus dem Hochbeet im Garten verpflegen können. Der Clou: Die Samen schickt „stadt-land-blüht.de“ in einem Päckchen per Post zu den Gärtnern nachhause.

„Gärtnern geht überall“, sagt Florian Petrich. Mit seiner Idee, Balkon, Vorgarten, Dachterrasse oder Kübel für den Anbau gesunder Lebensmittel zu nutzen, kommt er einem sich immer weiter verbreitenden Bedürfnis entgegen. Seine Kunden lieben nicht nur die Beschäftigung mit Pflanzen. Die beruhigt oder ist mitunter gelehrsam. Sie wollen vor allem ihre eigene Ernte einbringen: weil sie dann wissen, was sie auf dem Teller haben.

Daher bevorzugen sie Petrichs Lieferservice: Die Samen züchten kleine Gärtnereien im Umkreis von bayerischen Landeshauptstadt. Diese Profis garantieren, dass die Keimlinge, die die Kunden des Lieferdiensts erhalten, von Biogemüse und Biokräutern stammen.

 

Samen und Pflanz-Anleitung machen den Bio-Anbau einfach

 

Stadt-land-blüht will den Kunden Freude am Garten schenken, sie erhalten oder sogar steigern. Deshalb schreibt das Jungunternehmen Service ganz groß: „Stadt-Land-blüht macht es Familien leicht, ihre eigenen Gemüse-Pflanzen zu ziehen“, sagt Florian Petrich über seine Geschäftsidee: „Vier Mal im Jahr kommt eine Box mit je fünf Sorten Saatgut und genauen Anleitungen per Post ins Haus – und zwar genau dann, wenn diese Samen auf dem Fensterbrett vorgezogen oder ins Freie gesät werden können.“ Von März bis Mai und Mitte Juni ist Pflanzzeit im Garten. Dann liefert die Post die Samenpakete. In jeder dieser Boxen, die es einzeln oder im Abonnement zu kaufen gibt, stecken je fünf Samentütchen mit beliebten und leicht zu gärtnernden Sorten.

 

Florian Petrich Foto: privat

Weil der Gärtner-Service vor allem auf Kundschaft mit Kindern zielt, stecken in jeder Box ausführliche und für Kinder gut verständliche „Pflanz-Planer“. Übersichtliche Pflanz-Anleitungen erleichtern es auch Neulingen auf der eigenen Scholle, diese dennoch erfolgreich zu bestellen: etwa mit „Tomaten, Salat, Bohnen, Mangold, Zucchini, Möhren, Mais, Rucola und Kräuter wie Petersilie, Basilikum oder Dill...“, wie Florian Petrich seinen Kunden verspricht. Sein Credo: „Mit dem richtigen Saatgut und klaren Anleitungen wird jeder ein guter Gärtner.“

 

Mehr Grün in Städten heißt auch lebendiger Lebensraum für Tiere

 

Die Grüne Box unterstützt damit nachhaltige Landwirtschaft. „Wir wollen mehr Grün in den Städten und dafür sorgen, dass unsere Kinder sehen können, wie das wächst, was sie essen“, betonen die jungen Initiatoren des Gärtner-Lieferservice.

Ziel des neuen Unternehmens ist nicht nur der Versand von Samen. Stadt-Land-blüht will wieder mehr Grün in die Städte bringen. Mehr Hochbeete in Höfen, mehr Pflanzkisten auf Balkonen sollen auch mehr Lebensraum für allerlei Tiere schaffen. „Wir wollen schöne, abwechslungsreiche Weiden für Bienen schaffen, bei uns dürfen Igel im Laub überwintern und Eichhörnchen die Haselnüsse einlagern. Wir wollen in drei Worten: Wirklich blühende Landschaften“, sagen die Ideengeber.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Vorsicht: In Gartendünger steckt Uran

Biogas-Anlage im Garten spart Müll und macht frei

Auszeichnung für die Essbare Stadt

Most Wanted

Foto: Winterseitler/Pixabay CC/PublicDomain

Erneuerbare weiter im Aufwind

Siegeszug der Erneuerbaren hält weiter an: „Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien legte im...


Screenshot: restlos-gluecklich.berlin

Essen fürs Klima

Kann der Einzelne etwas gegen den Klimawandel tun? Und wenn ja, was? – Es sind häufig die kleinen...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Protest gegen Schafs-Qualen zeigt Wirkung

Schon zwei australische Bundesstaaten wollen über ein Verbot des tierquälerischen Mulesing...


Neu im global° blog

Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Screenshot: theguardian.com

Mit radikaler Landwirtschaft gegen die Klimakrise

Ein Bauernhof in Portugal zeigt, wie die alte Kunst der Silvopasture - der Kombination von von...


Foto: Pixabay CC0

Gegen das Vergessen - Todesstaub durch Uranmunition

Die Bombardierung Ex-Jugoslawiens mit Uranmunition - 20 Jahre danach. 1999 bombardierte und beschoß...


Folgen Sie uns: