Klimawandel: Gämsen werden immer kleiner

Alpine Gämse (Rupicapra rupicapra) Foto: Tom Mason

Der Klimawandel lässt die Gämsen schrumpfen. Zu diesem Ergebnis kommt der Biologe Tom Mason von der britischen Durham University in einer neuen Studie. Er stellte fest, das die alpinen Wildziegen (Rupicapra rupicapra) mit Zunahme der Temperaturen immer kleinwüchsiger und leichter werden – seit den 1980er-Jahren um gut 25 Prozent.

Ob es sich dabei tatsächlich um eine Anpassung an das wärmere Klima handelt, bleibt vorerst Vermutung, wie Mason im Fachblatt Frontiers in Zoology selbst schreibt.

 

Gämsen dösen an warmen Tagen lieber als zu Fressen

 

Es könne sich dabei auch um andere Einflüsse handeln, räumt der Wissenschaftler ein. Die Zahl der Tiere sei in diesen Jahren auch stark angewachsen. Ursache dafür ist die Einschränkung der Jagd auf die Gämsen. Dadurch erhöhte sich der Populationsdruck auf das verfügbare Futter. Auch das könne Grund für die geringere Körpergröße und ein kleineres Gewicht der Gämsen sein.

Tom Mason vermutet dennoch, dass der Klimawandel schuld an der Veränderung ist. Er stellte bei Beobachtungen nämlich fest, dass die Tiere sich an warmen Tagen weit weniger bewegen als sonst. Sie dösen dann lieber im Schatten als über die Matten der Almen zu jagen und dabei zu Weiden.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Klimawandel: Sterben Männer langsam aus?

Baumwanderung wegen Klimawandel

Klimawandel verwandelt Städte in Hitzeinseln


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/dierma

EU will Klarheit am grünen Finanzmarkt

Die EU setzt auf neue Klarheit im grünen Finanzsektor: Laut bizz-energy will Klima- und...


Foto: PlanHive

PlantHive launcht ersten Smart Garden fürs Heim

PlantHive revolutioniert mit seiner nächsten Generation vernetzter "Smart Gardens" das Urban...


Foto: Joakim Kroeger/eRoadArlanda

Schweden eröffnet erste Stromstraße der Welt

Mobil in die Zukunft - ohne Abgas: In Schwedern können Elektroautos jetzt während der Fahrt über...


Neu im global° blog

Screenshot: Pressenza

Zweiter Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit

Im Zuge der Vorbereitungen für den zweiten weltweiten Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit besucht...


Foto: geralt/Pixabay CC0

Widerstand gegen die Digitale Revolution

Mark Zuckerberg, seines Zeichens Erfinder und Chef von Facebook, muss gerade vor dem Handels- und...


Foto: gn-stat.org

GLOBAL NET gegen globalen Waffenhandel freigeschaltet

In einer Pressekonferenz in Berlin wurde der Informationspool www.gn-stat.org für den Widerstand...


Folgen Sie uns:

ANZEIGE