Natur erobert sich Tschernobyl-Sperrzone zurück

Foto: Tschernobyl Center/Sergey Gashchak

Menschen sind schlimmer als die nukleare Katastrophe von Tschernobyl: Diesen Schluss ziehen jetzt Wissenschaftler in einer neuen Studie über die Wildpopulationen in der Sperrzone um das 1986 explodierte AKW in der Ukraine.

Land- und Forstwirtschaft, Jagd oder auch nur die Siedlungen der Menschen behindern nach Ansicht der an der Forschung beteiligten Wissenschaftler die Ausbreitung des natürlichen Zusammenlebens der Tiere weit mehr als die noch immer hohe Radioaktivität rund um den Havarie-Reaktor.

 

Sogar Przewalski-Pferde kehrten nach Tschernobyl zurück

 

Foto: Tschernoby Center/ Sergry Chashchak

Im rund 4.150 Quadratkilometer großen, verseuchten Sperrgebiet zwischen der Ukraine und dem Süden Weißrusslands tummeln sich fast 30 Jahre nach der Katastrophe vom April 1986 heute mehr und teilweise sogar früher dort nie gesehene Wildtiere. Neben Wölfen, Elchen oder Wisenten sichteten Wissenschaftler sogar die äußerst seltenen Przewalski-Pferde in der von Menschen verlassenen Wildnis rund um Tschernobyl. Sogar der Europäische Braunbär kam – nach über 100 Jahren Abwesenheit – zurück und fühlt sich heute in der vom Menschen unberührten Landschaft wohl, berichten Wissenschaftler jetzt über ihre Zählungen und Beobachtungen im Fachblatt Current Biology .


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Fukushima: Tiere und Pflanzen in Sperrzone missgebildet

Im Ernstfall 30 Milionen Menschen evakuieren

Reise zu den radioaktivsten Orten der Welt

Most Wanted

Screenshot: bbc.com

Hirsch stirbt mit 7 Kilo Müll im Magen

In einem Nationalpark in Nordthailand hat ein Mitarbeiter auf einer seiner Patrouille das 10 Jahre...


Foto: Pixabay CC0

Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten!"

Ab sofort sammelt die Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten!" Unterschriften....


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Nachhaltigkeit: Beim Weihnachtsgeschenk Fehlanzeige

Umwelt- und Klimabewusstsein sind im Advent Fehlanzeige: Beim Schenken an Weihnachten ist es vorbei...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: