Neue Schlangenart in Tansania entdeckt

Foto: Michele Menegon

“Mathilda“ ist schwarz und gelb und hat „Hörner“: Drei Forscher aus Tansania, Italien und von der World Conservation Society entdeckten in Ostafrika eine neue Vipernart. Sie tauften sas Tier nach einem siebenjährigen Mädchen aus der Gegend – Mathilda Viper (Atheris matildae).

Das Reptil lebt in einem kleinen Gebiet im Südwesten des ostafrikanischen Landes. Wo genau, das verschweigen die drei Entdecker Tim Davenport (WCS), Michele Menegon vom Museo delle Scienze in Trento und Kim Howell von der Universität in Dar es Salaam.

Die schwarz-gelbe Viper ist eine enge Verwandte der Usambara Viper. Ihre Gene unterscheiden sich nur zu etwa mehr als 3 Prozent, sie ist aber größer. Die Wissenschaftler glauben, dass sich die Wege dieser beiden Arten schon vor etwa 2,2 Millionen Jahren trennten.

Weitere Informationen über die neu entdeckte Schlangenart gibt es hier.


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Most Wanted

Begrünter Viktualienmarkt Foto: GKR

Schwebende Pflanzen reinigen Luft über der City

Not macht erfinderisch: Um die mit Autoabgasen geschwängerte Luft in München zu säubern, plant der...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/ahundt

Bessere Luft: London ohne Autos

London will's vorleben: Auto-freie Tage sollen ab kommendem Jahr dabei helfen, die Luft über der...


Foto: Pixabay CC

Wenn Bahn oder Bus das Flugzeug abhängen

Es ist bekannt, dass Reisen mit der Bahn oder dem Bus ökologischer sind als mit dem Flugzeug. Doch...


Neu im global° blog

Foto: Daniel Mundin

Rumänien ein Alptraum der Menschenrechte

Elf Jahre nach seinem EU-Beitritt versucht Rumänien zwar, sich raus zu putzen, aber Armut und...


Filmplakat

FILM-TIPP: ELDORADO

Markus Imhoof erzählt nach seinem Kinoerfolg MORE THAN HONEY erneut eine sehr persönliche...


Foto: Marlenenapoli Wikimedia CC0

Europas moderner Kolonialismus

Nach dem 2.Weltkrieg zogen sich die Kolonialmächte allmählich aus ihren Kolonien zurück und...


Folgen Sie uns:

ANZEIGE