Schmetterlinge als Indikatoren gesunder Umwelt

Foto: flickr/G.Pfi

Schmetterlinge sind Indikatoren für eine gesunde Umwelt: Die Zahl der flatternden Insekten mit den oft bunten Flügeln gibt Auskunft, wie gut andere Tier- und Pflanzenarten in einem Gebiet gedeihen. Umso trauriger sind daher neue Zählungen britischer Naturschützer: Sie registrieren einen Rückgang der Schmetterlinge und Motten auf den Inseln um fast drei Viertel im zurückliegenden Jahrzehnt.

Das Verschwinden der Schmetterlinge ist nicht auf einzelne Arten begrenzt. Nach einer Untersuchung der Butterfly Conservation aus dem englischen Dorset bleiben immer mehr Schmetterlinge und Motten aus. Der Rückgang in Zahlen: Binnen nur zehn Jahren sank die Populationsstärke des Roten Admirals um 24 Prozent.

 

Ohne Schmetterlinge gibt es auch weniger Vogelküken

 

Mit fatalen Folgen: Vögel nämlich orientieren sich bei der eigenen Brutaufzucht eng an den Populationsgrößen der Flattermänner. Deren Raupen nämlich steht auf dem Speiseplan von Spaten, Amseln, Finken oder Meisen. Weniger Schmetterlinge heißt weniger Raupen heißt weniger Vogelküken…eine Kette mit tödlichem Ende.

Nicht genug: Schmetterlinge zählen – wie Bienen – zu den wichtigsten Bestäubern vieler Pflanzen. Auch hier tickt, wenn es weniger bunte Flieger in Gärten oder über wiesen gibt, die Uhr.

Der Rückgang der Schmetterlinge ist jedoch laut Insektenexperte Stephen Threlkeld nicht unabänderlich. „Wir brauchen nur ein wenig mehr Sonne und schon legen sie wieder viele Eier“, sagt der britische Forscher. Er hofft auf die Hilfe von Garten- oder Waldbesitzern. „Schmetterlinge lieben offene Räume wie Lichtungen“, weiß Threlkeld. Zudem brauchen die Insekten viele Blumen – und vor allem eine Pestizid freie Zone.

 

Lesen Sie auch:

 

Vögel und Falter "zu langsam" für den Klimawandel

Ausgestorbene Hummel wieder gefunden

Klimawandel: Bäume ziehen über den Kontinent

 

Most Wanted

Screenshot: mtotonewsblog.wordpress.com

Kenia: Dieses Mädchen will eine Million Bäume pflanzen

Ellyanne Wanjiku kämpft in Afrika für eine grünere und bessere Welt. Die neunjährige Ellyanne...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Michael Kauer

Umweltzonen schützen Gesundheit

Umweltzonen zeigen Wirkung: „Durch einen signifikanten Rückgang der Belastung mit Feinstaub (PM10)...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: