Seeschlangen brauchen süßes Trinkwasser

Schiffbrüchige, die sich vor dem Ertrinken retten können, stehen in der Regel vor dem nächsten Problem, sie drohen zu verdursten. Inmitten einer riesigen Menge an Wasser haben sie nichts zu trinken. Dass auch Seeschlangen mit diesem Paradox konfrontiert sind, berichtet ein Forscherteam um Harvey B. Lillywhite im Wissenschaftsmagazin Proceedings der britischen Royal Society.

Die Plättchen-Seeschlange braucht Süßwasser, um zu überleben. Foto: wikimedia cc/Shannon Rankin, NMFS, SWFSC

Die Plättchen-Seeschlange, die im Pazifischen und Indischen Ozean lebt, nimmt kein Salzwasser zu sich. Um zu trinken, müssen die Tiere auf Regen hoffen. Da Süßwasser leichter ist als Salzwasser, schwimmt es auf dem Meerwasser und bildet die ovale Form einer Linse – die Trinkwasserversorgung der Seeschlange.

 

Sechs bis sieben Monate können die Seeschlangen in dehydriertem Zustand ausharren

 

Die Forscher fanden heraus, dass die Seeschlangen austrocknen, wenn der Niederschlag über einen längeren Zeitraum ausbleibt. Sie können bis zu sechs oder sieben Monate in dehydriertem Zustand ausharren.

Wenn der Klimawandel zu weniger Niederschlägen führt, könnte das Überleben der Plättchen-Seeschlange schwieriger werden.KAM

 

Lesen Sie auch:

Größtes Meeresschutzgebiet gescheitert

Müllkippe Ozean: Wegwerfgesellschaft zerstört Meer

Tierquälerei: Lebende Tiere als Schlüsselanhänger

 

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDOmain/Hans Braxmeier

Den kranken Wald retten – aber richtig!

Bundeslandwirtschaftsminoisterin Julia Klöckner (CDU) will dem siechen Wald in Deutschland mit 500...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Michael Kauer

Umweltzonen schützen Gesundheit

Umweltzonen zeigen Wirkung: „Durch einen signifikanten Rückgang der Belastung mit Feinstaub (PM10)...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: