Steigende Meeresspiegel: Falle für Wattvögel

Foto: University of Queensland/Robert Clemens

Der steigende Meeresspiegel infolge der Klimaerwärmung bedroht auch den Lebensraum zahlreicher Wattvögel. Darauf weisen jetzt Wissenschaftler in den Proceedings of the Royal Society hin. Werden die Vögel vertrieben, habe dies immensen Einfluss auf die Verbreitung von Nahrung und Dünger in den angrenzen Biotopen.

 

„See- und Wattvögel stehen vor großen Problemen“, schreibt dazu die Netzplattform Mongabay.com. Während weltweit viele Wissenschaftler den Anstieg des Meeresspiegels dokumentierten und seine Auswirkungen auf Siedlungsräume und die Konsequenzen für uns Menschen debattierten, seien die Konsequenzen für die Tierwelt bislang nur wenig beachtet. Millionen von See- und Wattvögeln sind aber auf die heute nur stundenweise vom Wasser überspülten Wattflächen angewiesen. Auf ihren oft langen Wanderungen zwischen ihren Winter- und Sommerquartieren sammeln sie sich oft an denselben wenigen Plätzen mit idealen Bedingungen.

 

Bedroht: Arten, deren Flugrouten „Flaschenhälse“ haben

 

Viele dieser „Flaschenhälse“ genannten Stellen auf den Vogelflugrouten werden vermutlich jedoch bei zunehmender Erderwärmung und schmelzendem Polkappen-Eis vom Wasser verschluckt. Dann finden die Vögel dort weder Rastplatz noch Nahrung.

 

Schnepfen, Piper, Knutt und Wasserläufer zählen zu den auf diese Weise vom ansteigenden Meer betroffenen Arten, wenn die Wissenschaftler schätzen, dass zwischen 25 und 40 Prozent der Flächen, die heute Gezeiten abhängig teils über, teils unter Wasser liegen, bald nur noch unter Wasser liegen werden. Sie befürchten daher bei manchen Arten Gefahr für bis zu 70 Prozent der Populationen.

 

 

Lesen Sie auch:

 

Vogelstimmen-Apps gefährden Jungvögel

Vögel des Glücks ins Unglück geflogen

Spatzen müssen lauter pfeiffen


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Most Wanted

Begrünter Viktualienmarkt Foto: GKR

Schwebende Pflanzen reinigen Luft über der City

Not macht erfinderisch: Um die mit Autoabgasen geschwängerte Luft in München zu säubern, plant der...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/ahundt

Bessere Luft: London ohne Autos

London will's vorleben: Auto-freie Tage sollen ab kommendem Jahr dabei helfen, die Luft über der...


Foto: Pixabay CC

Wenn Bahn oder Bus das Flugzeug abhängen

Es ist bekannt, dass Reisen mit der Bahn oder dem Bus ökologischer sind als mit dem Flugzeug. Doch...


Neu im global° blog

Foto: Daniel Mundin

Rumänien ein Alptraum der Menschenrechte

Elf Jahre nach seinem EU-Beitritt versucht Rumänien zwar, sich raus zu putzen, aber Armut und...


Filmplakat

FILM-TIPP: ELDORADO

Markus Imhoof erzählt nach seinem Kinoerfolg MORE THAN HONEY erneut eine sehr persönliche...


Foto: Marlenenapoli Wikimedia CC0

Europas moderner Kolonialismus

Nach dem 2.Weltkrieg zogen sich die Kolonialmächte allmählich aus ihren Kolonien zurück und...


Folgen Sie uns:

ANZEIGE