Tödlicher Natur- und Umweltschutz

Grafik: GlobalWitness

Naturschutz ist ein tödliches Geschäft: Im zurückliegenden Jahr bezahlten mindestens 207 Menschen ihren Einsatz für Natur- und Umweltschutz mit dem Leben. Das berichten jetzt die NGO Global Witness.

"Es ist das bislang tödlichste Jahr für Umweltschützer", zitiert das Magazin Focus-Online aus dem Bericht der Organisation.

 

Morde für den Konsum in den Industrieländern

 

Allein 60 Prozent der Morde seien in Lateinamerika registriert worden, 57 Naturschützer büßten ihr Engagement dabei allein in Brasilien mit ihrem Leben.

48 Morde an Umweltschutzaktivisten gab es auf den Philippinen, 24 in Kolumbien und in Mexiko ebenfalls 15 Tote. Die meisten Opfer seien Aktivisten gewesen, die sich gegen landwirtschaftliche Projekte stellten, fasst auch der TV-Sender n-tv die schrecklichen Daten von Global Witness zusammen.

 

 

Lebensgefährlicher Schutz der Umwelt

Todesfalle Umweltschutz: 2015 bezahlten 185 Aktivisten ihr Engagement für Natur-, Landschafts- oder Artenschutz mit ihrem Leben. Das bezeugen die Statistiken der Organisation Global Witnesses.

weiter...

 

Die Beobachter dieser Lage registrien zudem einen klaren Zusammenahang zwischen den Morden und bestimmten Konsumgütern. Palmöl für Shampoo, Soja für die Zucht von Rindern, die das Fleiusch für unsere Teller liefern oder Holz für unsere Möbel sind die wichtigsten dieser blutverschmierten Güter, die wir zuhause kaufen und konsumieren. Die aktivisten versuchen meist, ihr Land vor dem oft illegalen Zugriff zu schützen, weil skrupellose Profiteure in diesen Regionen ihre Marktmacht ausdehnen und die felder dewr Kleinbauern dafür konfizieren wollen.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Schwarzenegger: Ölbosse sind Mörder

Protest im Netz wegen Mord für EU-Diesel

Weltkarte ermordeter Umweltaktivisten

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Foto: global°

Mit Verboten gegen die Plastik-Flut

Gegen die Müllflut im Meer: Dem immer weiter wachsenden Problem angemessen, stemmen sich jetzt...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: