Vielfalt macht stark

Foto: photocase/ annelilocke

Artenreichtum ist wichtiger, als wir glauben: „Vielfalt macht uns stark“- unter dieses Motto könnte man eine jetzt in Nature erschienene Studie zum Thema Biodiversität stellen. Denn viele Arten auf einmal können sich gegen anthropogene, also vom Menschen hervorgerufene Störungen, offensichtlich viel besser zur Wehr setzen als eine Art alleine.

 

Auf einer zehn Hektar großen Versuchsfläche setzten die Forscher gezielt einzelne Graslandflächen in Brand, wobei sie zwischen Monokulturen und artenreicheren Flächen unterschieden. Das Versuchsgelände auf der kanadischen Vancouver Island war zuvor 150 Jahre lang nicht mit Feuer in Berührung gekommen.

 

"Biodiversität stärker schützen"

 

Das Ergebnis der über zehn Jahre durchgeführten Langzeitstudie: Die Monokulturen gossen sozusagen noch Öl ins Feuer, indem sie den Flammen jede Menge brennbares Material lieferten. Die artenreicheren Flächen hatten hingegen viel weniger Streu angesammelt und konnten das Feuer somit besser „eindämmen“. Ein Wiederauftreten wurde damit weniger wahrscheinlich.

 

Und nach dem Feuer? Auch da waren es die artenreichen Flächen, die sich schneller und besser erholten. Im Gegensatz zu den Vergleichsflächen schafften sie es, sich dem Zuwuchern durch Bäume und Sträucher erfolgreich zu wiedersetzen.

 

„Wir müssen die Biodiversität stärker schützen“, appeliert Professor Andrew MacDougall, einer der Autoren der Studie. „Wald- oder Äcker-Monkulturen mögen stabil erscheinen- aber eine einzige plötzliche Störung kann sie von heute auf morgen zerstören“, warnt auch sein Kollege Professor Kevin McCann. Laut ihm befinden sich viele Ökosysteme auf der Kippe: Grasland etwa könne sich ohne ausreichende Artenvielfalt schnell zum Wald oder zur Wüste wandeln. Ein Grund mehr, nicht nur in der Land- und Forstwirtschaft verstärkt auf Biodiversität zu setzen.

niso

 

Lesen Sie auch:

 

Auf, auf- Weltrat für Biodiversität handle!

Neues Städtebündnis für biologische Vielfalt

Artenvielfalt in der Natur erleben

Most Wanted

Screenshot: pxshere CC

Plötzlich) Leben auf dem Müllplatz

Hunderre kleiner, flauschig-gelber Küken rennen über einen Müllplatz in Georgien: Ein nahe...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Skeeze

Ökoinstitut kritisiert Unternehmen

Deutsche Firmen verkaufen illegale Gifte im Ausland. Laut einer aktuellen Fallstudie des...


Faltblatt

Pestizide: Gefahr für Insekten und die biologische Vielfalt

Spätestens seit Veröffentlichung der Krefeld-Studie im letzten Jahr, ist der dramatische Rückgang...


Neu im global° blog

Foto: Gemeinfrei

FBI soll gegen EPA-Chef ermitteln

In den USA ziehen die Demokraten die Daumenschrauben bei EPA-Chef Scott Pruitt fester: Im...


Grafik: Codepink

Shakira sagt Israel-Konzert ab

Nur wenige Stunden, nachdem wir unser Video hochgeladen hatten, in dem wir Shakira baten, ihr...


Foto: MIT

Mobilität: Autonome Boote aus dem 3D-Drucker

Forscher des MIT-Labors für Informatik und künstliche Intelligenz (CSAIL) und der Abteilung für...


Folgen Sie uns: