WHI 2015: Jedes 4. Kind leidet an Unterernährung

Foto: Brockmann/Welthungerhilfe

Laut dem heute veröffentlichten Welthunger-Index 2015 sind noch immer rund 795 Millionen Menschen von Hunger und Unterernährung betroffen. Zwar gibt es durchaus Fortschritte bei der Bekämpfung von Hunger weltweit, doch ist weiterhin jedes vierte Kind von Wachstumsverzögerungen betroffen, neun Prozent aller Kinder leiden unter Auszehrung. Die Hilfsorganisationen halten die vielen bewaffneten Konflickte für eine der Hauptursachen des Hungers in der Welt.

 

„Konflikte wie in Syrien, dem Irak oder dem Südsudan sind die größten Hungertreiber“, sagt Bärbel Dieckmann, Präsidentin der Welthungerhilfe. „Mehr als 80 Prozent der Flüchtlinge weltweit bleiben in ihrer Heimat oder den Nachbarländern. Sie leiden am stärksten unter der Gewalt und der aussichtslosen Situation. Unbemerkt von der Weltöffentlichkeit müssen sie täglich um Nahrung, Wasser und medizinische Versorgung kämpfen. Nur wenn es gelingt, die Ursachen der bewaffneten Konflikte wie etwa in Syrien zu beseitigen, werden wir den Hunger langfristig besiegen können.“

 

Grafik: Welthungerhilfe

Der neue Welthunger-Index 2015 verzeichnet aber auch positive Entwicklungen. Seit dem Jahr 2000 sind die Hunger-Werte in den Entwicklungsländern um 27 Prozent gesunken. 17 Länder konnten ihren Hungerwert um mindestens 50 Prozent reduzieren darunter Brasilien, Kirgistan, Peru und Kroatien. Zur Überwindung von Hunger müssen bewaffnete Konflikte und extreme Armut als Hauptursachen reduziert werden. Alle Menschen, egal wo und in welchen Umständen sie leben, haben das Recht, vor Hunger geschützt zu werden. Die großen Flüchtlingsströme auch nach Europa zeigen: Wir brauchen eine weltweite Antwort um denjenigen zu helfen, die vor Konflikt und Verfolgung innerhalb ihres Landes oder über die Grenzen fliehen müssen.

Alle Infos zum WHI 2015 gibt es unter www.welthungerhilfe.de


hjo

 

Lesen Sie auch

Prominenter Protest gegen den Hunger in Afrika

Immer mehr Länder brauchen Nahrungsimporte

Kochen ist lebensgefährlich!

 

Most Wanted

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto:"Unternehmens-Grün" Jörg Farys

Die Wirtschaft ruft zum Klimastreik auf

Jetzt wird auch die Wirtschaft aktiv und will endlich mehr Klimaschutz umsetzen. Aktuell haben sich...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: