Zuchtlachse entkamen in den Pazifik

Screenshot: npr/Megan FArmer

Über 300.000 Atlantik-Lachse auf der Flucht: Aus einer Fischfarm vor der Insel San Juan an der Küste des US-Bundestaats Washington im Nordwesten der USA schlüpften die Tiere durch die Machen der Netze und entkamen aus der Cook Aquakulturfarm. Die Fischereibehörde rief - vorsorglich - den Notstand aus.

Die Fische schwimmen bereits einige Tage im Pazifik. Jetzt zog die Behörde die Notbremse und forderte laut Crist Magazine alle Angler und Fischer der Region auf, so viele Fische wie irgend möglich zu fangen und zu verspreisen. Sie sollten ausschwärmen und ihre Ruten auswerfen, um eine noch größere Gefahr zu verhindern. Die Lachse schwimmen bereits seit dem 22. August in Freiheit. Die Fischfarm hatte den Vorfall zunächst vertuscht.

 

Im Schutz der Sonnenfinsternis flohen Lachse aus Aquakultur

 

Die Angst vieler Arten- und Naturschützer: Die genveränderten Lachse, die um einiges größer wachsen als ihre natürlichen Artgenossen, könnten sich in der freien Wildbahn mit diesen kreuzen und so die veränderten Gene in die Bestände der natürlichen Population einbringen. Laut Nachrichten-Plattform npr spricht Kurt Beardslee als Direktor der Wild Fish Conservancy Northwest inzwischen dennoch von einem wahrgewordenen "Albtraum" und einer Umweltkatastrophe.

<linkhttp://globalmagazin.com/themen/wissenschaft/rueckstaende-in-fischen/>Behördenvertreter jedoch beschwichtigen die Menschen in der Region: "Eine Gefahr beim Verzehr besteht nicht."

Die Farm führt den Ausbruch der Lachse aus der mit Netzen umzäumten Aquakultur auf die außerordentlich hohe Flutwelle zurück, die durch die besondere Mondkonstellation während der Sonnenfinsetrnis über den USA ausgelöst worden sei - ein für Beoachter eher unwahrscheinlicher Grund, zumal die Flut niedriger ausviel als vorhergesagt.


pit

.

 

 

Lesen Sie auch:

 

Aussterben einer Fischart löscht 10 weitere Tierarten aus

Tomatenfisch: System nachhaltiger Lebensmittrelproduktion

Kampf gegen Überfischung

Most Wanted

Nora Sophie Greifahn von C2C e. V. Foto: C2C

C2C will „neues Denken voranbringen“

In Berlin eröffnete jetzt der Cradle-to-cradle e. V. die weltweit erste umfassende...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: