16.01.2019 Bundesamt für Naturschutz

„Animal-Aided Design“

Gebäude bieten Amseln Nistplätze Foto: BfN

Natur lässt sich auch im direkten Wohnumfeld in der Stadt erleben, wenn entsprechend geplant wird. Ein ganz neuartiger Ansatz ist dabei, nicht nur bei Grün- und Freiflächen, sondern auch bei der Planung von Gebäuden die Bedürfnisse von Tieren mit zu berücksichtigen. Denn die Ansprüche von Mensch und Tier lassen sich auch beim Wohnungsbau sehr wohl verbinden – zum beiderseitigen Vorteil. [mehr]


05.12.2018 Bundesamt für Naturschutz

Rote Liste: Band 7

Cover

Während sich der Zustand vieler Wildpflanzen in Deutsch-land in den vergangenen zwanzig Jahren gravierend verschlechtert hat, sind für Arten, die von gezielten Natur- und Umweltschutzmaßnahmen profitieren, Verbesserungen zu verzeichnen. Mit 30,8 Prozent bleiben die Zahl und der Anteil der gefährdeten Wildpflanzen in Deutschland jedoch unverändert hoch.[mehr]


04.12.2018 Bundesamt für Naturschutz

Biologische Vielfalt und Klimawandel

Foto: Pixabay CC/PublicDOmain

Wie der Klimawandel die biologische Vielfalt gefährdet, welche Herausforderungen daraus für den Naturschutz folgen und wie der Naturschutz noch stärker zu Klimaschutz und Klimaanpassung beitragen kann – das thematisiert die neue Schwerpunktausgabe der Fachzeitschrift „Natur und Landschaft“.[mehr]


29.11.2018 Bundesamt für Naturschutz

„Wilde Mulde“: ein Projekt mit Vorbildcharakter

Wilde Mulde Screenshot: WWF

Das Projekt „Wilde Mulde“ der Naturschutzor-ganisation WWF Deutschland ist im Rahmen der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausge-zeichnet worden. Das in Dessau gelegene Projekt umfasst zahlreiche sogenannte „Revitali-sierungsmaßnahmen“ und läuft seit Dezember 2015.[mehr]


29.11.2018 Bundesamt für Naturschutz

Vogelbeobachtung stützt sich auf ehrenamtliche Helfer

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Eine positive Bilanz ziehen Bund, Länder und der Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) anlässlich des zehnjährigen Bestehens ihrer Kooperation zum bundesweiten Vogelmonitoring bei einer Festveranstaltung auf Burg Seebach in Thüringen.[mehr]


26.11.2018 Bundesamt für Naturschutz

Der Atlantische Lachs ist Fisch des Jahres 2019

Atlantischer Lachs Foto: Wikimedia CC/US NOAA

Der Atlantische Lachs (Salmo salar) wird Fisch des Jahres 2019. Mit der Wahl dieser in Deutschland vom Aussterben bedrohten Fischart machen der Deutsche Angelfischerverband (DAFV), das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) darauf aufmerksam, dass für den Schutz, die Erhaltung und die erfolgreiche Wiederansiedlung der Lachse passierbare Flüsse und geeignete Laichhabitate dringend wiederhergestellt werden müssen. [mehr]


22.11.2018 Bundesamt für Naturschutz

Aktuelle Zahlen: 73 Wolfsrudel in Deutschland

Foto: Heiko Anders

Aktuell sind in Deutschland 73 Wolfsrudel bestätigt. Das geht aus neuen Erhebungen der Bundesländer hervor, die durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Wolf (DBBW) zusammengeführt wurden. Das Wolfvorkommen konzentriert sich weiterhin auf das Gebiet von der sächsischen Lausitz in nordwestliche Richtung über Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen bis nach Niedersachsen.[mehr]


21.11.2018 TREEDAY

Grüne Weihnachtsmärkte

Art Advent Markt am Karlsplatz Wien

Gerade in der Vorweihnachtszeit besinnen sich Menschen auf das Wahre, Schöne und Gute. Doch wo sind die Weihnachtsmärkte, die auf Plastik, Billigfleisch und Spielzeug aus China verzichten? [mehr]


21.11.2018 Bundesamt für Naturschutz

Naturschutzgroßprojekt Bienwald: Umsetzungserfolge

Heilbach im Bienwald Foto: Wikimedia CC 4.0/Pfalz39

Die Förderung für das Naturschutzgroßprojekt Bienwald wird verlängert: Das Bundesamt für Naturschutz hat jetzt den entsprechenden Bescheid an die Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße als Projektträger übergeben. Damit stehen bis Ende 2020 weitere 2,3 Millionen Euro für die Umsetzung von Maßnahmen zur Verfügung.[mehr]


19.11.2018 CHANCEN International

Selbstverwirklichung durch Bildung in Ruanda

Studentinnen beim Brückenkurs im Akilah Institut

CHANCEN International ermöglicht den Zugang zu Berufs- und Hochschulausbildung in Afrika. Bildung, Arbeit und ein stabiles ökonomisches Umfeld sind wichtig dafür, dass Menschen ihre Potentiale voll ausschöpfen und ein selbstbestimmtes Leben führen können. Hierfür haben wir ein innovatives und nachhaltiges Finanzierungsmodell entwickelt. Jede Unterstützung in unser Projekt wirkt langfristig und funktioniert wie ein Multiplikator.[mehr]


19.11.2018 Bundesamt für Naturschutz

Invasive Arten: Früherkennung und Prävention

Screenshot: BfN skript 490

Die Prävention und Früherkennung invasiver Arten sind zentrales Thema der 2. Fachtagung zur Umsetzung der EU-Verordnung zu invasiven Arten, die am 20. November im Bundesamt für Naturschutz in Bonn stattfindet. Im Umgang mit invasiven Arten ist die Vorsorge von großer Bedeutung, weil diese im Allgemeinen sehr viel effektiver, ökologisch verträglicher und zudem deutlich kostengünstiger ist als ein nachträgliches Handeln.[mehr]


12.11.2018 Bundesamt für Naturschutz

„The Fly“: BfN zeigt Zweiflügler

Stubenfliege Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Die vielfältige, oft sogar schillernde Welt der Zweiflügler, einer großen Gruppe der Insekten, rückt Natalja Yorgiyadi in den Mittelpunkt ihrer Ausstellung „The Fly“. Die freischaffende Künstlerin aus Bonn nimmt die Betrachterinnen und Betrachter ihrer Bilder mit auf eine Reise zu den versteckten Schätzen, die in musealen Sammlungen schlummern. [mehr]


30.10.2018 Bundesamt für Naturschutz

Besserer Schutz für den Gartenschläfer

Gartenschläfer Foto: Wikimedia CC/GNU 1.2/Christian Flach

Der Gartenschläfer, der „kleine Bruder“ des Siebenschläfers, gehört zu den unbekannteren heimischen Arten und ist noch wenig erforscht. Sein Bestand ist in den letzten Jahrzehnten in ganz Europa drastisch zurückgegangen. Dem soll ein jetzt gestartetes Projekt entgegenwirken, das im Bundesprogramm Biologische Vielfalt gefördert wird. Das Projekt wird die Art näher untersuchen, kurzfristige Schutzmaßnahmen ergreifen und ein bundesweites Schutzkonzept erarbeiten.[mehr]


14.10.2018 Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Südafrika: Wissenschaftler wollen Delfine retten!

Bleifarbener Delfin mit "tattoo skin disease". Foto: Brett Atkins

Das SouSA Consortium ist eine einzigartige Initiative von 16 südafrikanischen Meeressäugerspezialisten. Gemeinsam wollen sie die letzten Bleifarbenen Delfine des Landes retten. Von der zu den Buckelfinen zählenden Delfinart (Sousa plumbea) gibt es in Südafrika aktuell nur noch etwa 500 Exemplare. Sie leiden unter Hautinfektionen durch Pokenviren und Pilze.[mehr]


02.10.2018 Bundesamt für Naturschutz

Besserer Schutz für gefährdete Wildpflanzen

Arnica montana in Bluete im Alpenvorland - Benjamin Schwarz

Ein bundesweites Netzwerk Botanischer Gärten arbeitet künftig daran, das Überleben von 92 gefährdeten Pflanzenarten in Deutschland zu sichern. Das Bundesumweltministerium fördert das Projekt „Wildpflanzenschutz Deutschland II“ (WIPs-De II) im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt mit rund 4,2 Millionen Euro über die nächsten fünf Jahre. Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) begleitet das Projekt inhaltlich.[mehr]


News 1 bis 15 von 497
<< Erste < zurück 1 2 3 4 5 6 7 vor > Letzte >>