1,3 Milliarden Menschen leben in absoluter Armut

Foto:flickr/RURO photography

Anlässlich des 20ten Welttages zur Überwindung der Armut mahnt die Caritas zu verstärkter Armutsbekämpfung in Krisenregionen. Die Zahl der absolut Armen hat in bestimmten Regionen deutlich zugenommen. Absolut arm bezeichnet man Menschen, die mit weniger als 1,25 Dollar am Tag auskommen müssen. Laut Weltbank sind 1,3 Milliarden Menschen absolut arm und fast ein Drittel der Weltbevölkerung muss mit weniger als 2 Doller pro Tag leben.

 

Steigende Nahrungspreise erhöhen Armut

 

Die aktuelle Studie der Weltbank „ Global Monitoring Report 2012: Food Prices, Nutrition, and the Millennium Development Goals“ zeigt eine deutliche Verbindung der Erhöhung von Nahrungspreisen mit der steigenden Armut in bestimmten Regionen.

So stieg die Armut in großen Teilen Afrikas und Südostasiens. Zwar ist die weltweite Armutsrate in den letzten Jahren gesunken. Dies liegt vorwiegend aber an dem wirtschaftlichen Fortschritt einzelner Länder, wie China, Brasilien oder Indien.

Laut Europäischen Entwicklungsbericht 2011/2012 sind noch immer knapp 1 Milliarde Menschen unterernährt. 0,9 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Wasser und 1,5 Milliarden keinen Zugang zu Elektrizität.

 

 

UNO

Schätzungen zufolge wird die Nachfrage nach Energie und Wasser bis 2030 um 40 % und die nach Nahrungsmitteln um 50 % gegenüber dem heutigen Niveau zunehmen.

Um diesen weiteren Herausforderungen entgegen zu gehen, muss die internationale Gemeinschaft neue Wege zur Nutzung von Wasser, Nahrungsmitteln und Ressourcen entwickeln.

An den acht Millenniumszielen, deren Erreichen bis 2015 vorgesehen ist, muss weiter festgehalten werden. Darunter fällt auch das erste Ziel: Den Anteil der Menschen zu halbieren, die täglich weniger als einen Dollar zum Leben haben.

 

Lesen Sie auch

Entwicklung darf Arme nicht vergessen

Welternährungstag: Hungergefahr 2013 weiter akut

Kampf gegen Hunger

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Most Wanted

Begrünter Viktualienmarkt Foto: GKR

Schwebende Pflanzen reinigen Luft über der City

Not macht erfinderisch: Um die mit Autoabgasen geschwängerte Luft in München zu säubern, plant der...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/ahundt

Bessere Luft: London ohne Autos

London will's vorleben: Auto-freie Tage sollen ab kommendem Jahr dabei helfen, die Luft über der...


Foto: Pixabay CC

Wenn Bahn oder Bus das Flugzeug abhängen

Es ist bekannt, dass Reisen mit der Bahn oder dem Bus ökologischer sind als mit dem Flugzeug. Doch...


Neu im global° blog

Foto: pressenza.com

5. Europäisches Humanistisches Forum '18

Liebe Freunde, wir haben uns hier in Madrid am 11., 12. und 13. Mai getroffen, zu einem Zeitpunkt,...


Foto: Daniel Mundin

Rumänien ein Alptraum der Menschenrechte

Elf Jahre nach seinem EU-Beitritt versucht Rumänien zwar, sich raus zu putzen, aber Armut und...


Filmplakat

FILM-TIPP: ELDORADO

Markus Imhoof erzählt nach seinem Kinoerfolg MORE THAN HONEY erneut eine sehr persönliche...


Folgen Sie uns:

ANZEIGE