ALANA erhält zum 2. Mal GREEN BRAND Zertifikat

Andrea Pfitzer mit dem Zertifikat Foto: GREEN BRANDS

GREEN BRANDS zeichnet das ALANA-Sortiment der Kindertextil-Marke von dm im Re-Validierungsverfahren aus. 2013 war das Sortiment als erste Textil-Marke zur GREEN-BRAND Germany gewählt worden.

Seit 1986 setzt die Drogeriekette dm auf ihre Marke und die mittlerweile knapp 450 Produkte des ALANA-Sortiments. Schon gleich von Anfang an setzte die Marke Maßstäbe: Sie war die erste der heute 23 Marken des Drogerie-Discounters. Den Ausschlag dazu gab der Anspruch, „ethische und nachhaltige Kleidung für viele Menschen erschwinglich zu machen“. Zum Start umfasste das Sortiment 70 Textil-Produkte.

 

ALANA erhält zum zweiten Mal das Zertifikat von GREEN BRANDS

 

In der dm-Zentrale in Karlsruhe nahm jetzt Andrea Pfitzer aus der Hand von Jury-Mitglied Prof. Dr. Dennis Lotter das Zertifikat zu den GREEN BRANDS Germany entgegen. Die ALANA-Produktreihe bestand das Re-Validierungsverfahren sehr erfolgreich und erhielt damit – nach 2013 – das Zertifikat zum zweiten Mal.

Weil gerade im Bereich der Textilien das Label „bio“ nicht automatisch gleichzusetzen ist mit fairen Arbeitsbedingungen für die meist weiblichen Textilarbeiterinnen in der Branche, wollen ALANA und dm „das Bewusstsein dafür schärfen“, heißt es in einer Selbstdarstellung. Die Marke will Kunden eine „verlässliche Orientierungshilfe geben“. Ziel sei es, die Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern zu verbessern. „Gemeinsam mit seinen Industriepartnern werde das Unternehmen weiterhin soziale Projekte vor orts fördern, „damit die Menschen dort zuversichtlich in die Zukunft blicken können“.

 

 

Lesen Sie auch:

 

Dissertation: Nachhaltigkeit noch nicht in der Mode

Giftige Kleidung aus Sklavenhand

Mehr als 1.000 Tote für ein Abkommen

GREEN BRANDS Organisation Ltd.

Langenhorner Chaussee 44a

22335 Hamburg

 

Ansprechpartner:

Norbert R. Lux

norbert.luxGreen-Brands.org

www.green-brands.org