Am Gemeinwohl orientiertes Wirtschaften

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Tomisu

Die Perspektive ist klar umrissen: Die Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung strebt eine politische Verankerung ihrer Leitidee an - Unternehmen, die eine gute Gemeinwohl-Bilanz vorweisen, sollen rechtliche Vorteile genießen und öffentliche Aufträge bekommen.

Argumente dafür finden die wirtschaftlichen Quer- und Vordenker etwa in der bayerischen Verfassung. Dort steht: „Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl.“

Die Realität jedoch zeigt vielerorts ein anderes Bild: Profitstreben und Verpflichtungen gegenüber den Anteilseignern dominieren unternehmerisches Handeln. Mitarbeitende, Zulieferbetriebe, Klima und Umwelt stehen dagegen häufig hintenan. Die zivilgesellschaftliche Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) setzt sich daher seit 2010 für eine Alternative ein: "Sie hat ein auf demokratischen Grundwerten fußendes Wirtschaftsmodell entwickelt, welches den größtmöglichen Beitrag zum Gemeinwohl zum Zweck des Wirtschaftens erhebt. Monetärer Gewinn wird zum reinen Mittel herabgestuft", beschreiben sie ihr Projekt das mehr uns mehr Befürworter findet. Auf freiwilliger Basis bewerteten bislang über 1000 Unternehmen ihre Gemeinwohlorientierung nach dem Punktesystem der GWÖ.

 

Forschen für das Gemeinwohl

 

Am Norbert Elias Center (NEC) der Europa-Universität Flensburg startete 2015 das Forschungsvorhaben „Gemeinwohl-Ökonomie im Vergleich unternehmerischer Nachhaltigkeitsstrategien (GIVUN)“. Es untersucht, welche sozialen und ökologischen Effekte es mit sich bringt, wenn Wirtschaftsakteure ihr Handeln stärker am Gemeinwohl orientieren.

Ein systematischer Vergleich mit historisch und gegenwärtigen Gemeinwohl- und Nachhaltigkeitsstrategien ist ebenso Teil der Forschungsarbeit wie eine profunde empirische Erhebung: Praxispartner wie die Deutsche Post, dm-drogerie markt, der Outdoor-Ausstatter Vaude und der Anbieter für Öko-Tiefkühlkost Ökofrost gewähren dafür Einblicke in ihre Gemeinwohl-Anstrengungen. Zukunftsprojektionen zu den Möglich- und Machbarkeiten einer verstärkten Gemeinwohlorientierung, die das Forschungsteam mit einigen der Unternehmen gemeinsam erarbeitet, ergänzen den Forschungsansatz.

Infos zur Gemeinwohl Ökonomie unter www.ecogood.org/de/


red

 

 

Lesen Sie auch:

Ein Erfolgsmodell für das Gemeinwohl

Wirtschaft hat Führungsrolle beim Klimaschutz

Starke Nachfrage nach Nachhaltigkeit

 


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Most Wanted

Begrünter Viktualienmarkt Foto: GKR

Schwebende Pflanzen reinigen Luft über der City

Not macht erfinderisch: Um die mit Autoabgasen geschwängerte Luft in München zu säubern, plant der...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/ahundt

Bessere Luft: London ohne Autos

London will's vorleben: Auto-freie Tage sollen ab kommendem Jahr dabei helfen, die Luft über der...


Foto: Pixabay CC

Wenn Bahn oder Bus das Flugzeug abhängen

Es ist bekannt, dass Reisen mit der Bahn oder dem Bus ökologischer sind als mit dem Flugzeug. Doch...


Neu im global° blog

Foto: Daniel Mundin

Rumänien ein Alptraum der Menschenrechte

Elf Jahre nach seinem EU-Beitritt versucht Rumänien zwar, sich raus zu putzen, aber Armut und...


Filmplakat

FILM-TIPP: ELDORADO

Markus Imhoof erzählt nach seinem Kinoerfolg MORE THAN HONEY erneut eine sehr persönliche...


Foto: Marlenenapoli Wikimedia CC0

Europas moderner Kolonialismus

Nach dem 2.Weltkrieg zogen sich die Kolonialmächte allmählich aus ihren Kolonien zurück und...


Folgen Sie uns:

ANZEIGE