Fracking: Protest kanadischer Indianer eskaliert

Protest in Rexton Foto: Andrea Vaughan/Canad. Press

Straßenschlacht: Polizei knüppelt kanadische Ureinwohner nach Anti-Fracking-Protest nieder. Szenen, wie bei den Gewaltausbrüchen in Kairo oder am Istanbuler Gezi-Park – Einheiten der Royal Canadian Mounted Police lösten ein Anti-Fraking-Camp von Mitgliedern und Stammes-Ältesten der Mikmaq bei Rexton in der Provinz New Brunswick mit Gummigeschossen und Tränengas auf.

40 Festnahmen, mehrere Verletzte, demolierte Autos: In Kanada wollten Fracking-Gegner die seismischen Erkundungsbohrungen in der Provinz New Brunswick verhindern. Dann lösten bewaffnete Einheiten das Camp an der Route 11, rund zehn Kilometer von der Stadt Rexton auf.

 

Polizei schützt Fracking-Bohrloch mit Gummiknüppeln und Tränengas

 

Nach der Schlacht beschuldigen sich die Parteien gegenseitig der Eskalation. Ordnungshüter betonen, gewaltbereite Demonstranten hätten Molotow-Cocktails auf die Beamten geschleudert und mehrere Einsatzfahrzeuge angezündet. Als Grund für ihr hartes Vorgehen nennt die Einsatzleiterin Jullie Rogers-Mars einen „Schuss, den jemand abgab, der kein Polizist war“.

Die Indianer vom Stamm der Mikmaq argumentieren anders: Die Beamten hätten wahllos auch auf Alte und Frauen mit Knüppeln geschlagen und alle Demonstranten mit Tränengas traktiert. In den lokalen Medien kursieren Bilder von Verletzten.

Die Behörden werfen den Fracking-Gegnern ideologische Verbohrtheit vor. Brunswicks Energieminister Craig Leonard sieht in der Schiefergas-Förderung eine Chance für die lahmende lokale Wirtschaft. Provinz-Premier David Alward allerdings sagte inzwischen Verhandlungen zwischen den Fracking-Gegnern und den Energiefirmen zu, bei denen eine Lösung des Konflikts gesucht werde.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Radioaktive Verseuchung durch Fracking

Ohrwurm gegen New Yorker Fracking

Zwei Drittel der deutschen lehnen Fracking ab


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Most Wanted

Begrünter Viktualienmarkt Foto: GKR

Schwebende Pflanzen reinigen Luft über der City

Not macht erfinderisch: Um die mit Autoabgasen geschwängerte Luft in München zu säubern, plant der...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/ahundt

Bessere Luft: London ohne Autos

London will's vorleben: Auto-freie Tage sollen ab kommendem Jahr dabei helfen, die Luft über der...


Foto: Pixabay CC

Wenn Bahn oder Bus das Flugzeug abhängen

Es ist bekannt, dass Reisen mit der Bahn oder dem Bus ökologischer sind als mit dem Flugzeug. Doch...


Neu im global° blog

Foto: pressenza.com

5. Europäisches Humanistisches Forum '18

Liebe Freunde, wir haben uns hier in Madrid am 11., 12. und 13. Mai getroffen, zu einem Zeitpunkt,...


Foto: Daniel Mundin

Rumänien ein Alptraum der Menschenrechte

Elf Jahre nach seinem EU-Beitritt versucht Rumänien zwar, sich raus zu putzen, aber Armut und...


Filmplakat

FILM-TIPP: ELDORADO

Markus Imhoof erzählt nach seinem Kinoerfolg MORE THAN HONEY erneut eine sehr persönliche...


Folgen Sie uns:

ANZEIGE