Britischer Supermarkt gegen Lebensmittelmüll

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Alexas Fotos

Online-Tool gegen Lebensmittelverschwendung: Die britische Supermarktkette Tesco bietet jetzt ihren Kunden eine Webseite an, auf der Sie mit wenigen Klicks ihre Speisereste im Kühlschrank eintragen. Dann bekommen Sie binnen Minuten einen Rezeptvorschlag für ein leckeres Mahl - und die Reste wandern nicht mehr in den Müll.

Die Bewegung wächst: Immer mehr Initiativen und Aktionen sagen der frevelhaften Verschweung von Nahrungsmitteln den Kampf an. Sie organisieren große Gemeinschaftsbuffets, Supermärkte bieten neuerdings Waren mit nahem Ablaufdatum zu Sonderpreisen feil, manche eröffnen Tauschbörsen für Lebensmittelreste, Apps schlagen Menüpläne für die Zutaten vor, die sich noch im Vorratsschrank befinden.

 

Greenswashing oder gelebte Nachhaltigkeit

 

Kritiker monieren an der Tesco-Seite, sie sei nicht mehr als ein Greenwashing-Marketinggag. Andererseits begrüßen andere jeden auch noch so kleinen Ansatz, der massiven Ressourcenverschwendung endlich Herr zu werden.

Ihr Argument: Wer das Ziel im Auge behält, weniger Lebensmittel achtlos zu behandeln und Verschwendung zu verhindern, wird die Tesco-Idee als ein zusätzliches Instument nutzen. Es hilft, einen traurigen und skandalösen Lebensstil - wenigsten ein stückweit - einzugrenzen.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Super Idee: Essen im Tausch gegen Abfall

Ein Fünftel der Lebensmittel wird verschwendet

Lebensmittelspenden setzen Geld für Hilfsprogramme frei


Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Sie können für global° spenden!

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/dierma

EU will Klarheit am grünen Finanzmarkt

Die EU setzt auf neue Klarheit im grünen Finanzsektor: Laut bizz-energy will Klima- und...


Foto: PlanHive

PlantHive launcht ersten Smart Garden fürs Heim

PlantHive revolutioniert mit seiner nächsten Generation vernetzter "Smart Gardens" das Urban...


Foto: Joakim Kroeger/eRoadArlanda

Schweden eröffnet erste Stromstraße der Welt

Mobil in die Zukunft - ohne Abgas: In Schwedern können Elektroautos jetzt während der Fahrt über...


Neu im global° blog

Screenshot: Pressenza

Zweiter Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit

Im Zuge der Vorbereitungen für den zweiten weltweiten Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit besucht...


Foto: geralt/Pixabay CC0

Widerstand gegen die Digitale Revolution

Mark Zuckerberg, seines Zeichens Erfinder und Chef von Facebook, muss gerade vor dem Handels- und...


Foto: gn-stat.org

GLOBAL NET gegen globalen Waffenhandel freigeschaltet

In einer Pressekonferenz in Berlin wurde der Informationspool www.gn-stat.org für den Widerstand...


Folgen Sie uns:

ANZEIGE