12.12.2017 globalmagazin

Fleisch-Steuer für den Klimaschutz

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Andrea Pumerejoo

Eine Steuer auf Fleisch sehen Experten eines britischen Thinktanks als unvermeidbar, um den Klimawandel oder Probleme mit Antibiotika-Resistenzen zu begegnen. Sie sind sich sogar sicher: "Diese 'Sündensteuer' müssen Regierungen schon in 5 bis 10 Jahren von den Kunden an der Ladentheke erheben."


12.12.2017 globalmagazin

Klimaschutz: Tendenz gut - aber wenig Nutzen

„Die Richtung stimmt", kommentiert Maria Krautzberger, "aber der Umsatz mit umweltfreundlichen Produkten wächst zu langsam." Die Chefin des Umweltbundesamts (UBA) stellte jetzt die Studie „Grüne Produkte in Deutschland 2017 – Marktbeobachtungen für die Umweltpolitik“ vor. Die zeigt erfreuliche Tendenzen.


11.12.2017 Institut Bauen und Umwelt

Die Baustoffbranche engagiert sich

Verleihung des Sonderpreises „Ressourceneffizienz“ durch Hans Peters

An einer zweitägigen Veranstaltung im Rahmen des 10. Deutschen Nachhaltigkeitstages beteiligten sich am 7. und 8. Dezember 2017 in Düsseldorf zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Forschung. Zum dritten Mal in Folge ist das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) als institutioneller Partner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises (DNP) angetreten, um den Sonderpreis „Ressourceneffizienz“ zu verleihen.[mehr]


08.12.2017 Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

Radon - zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs Grafik: BfS

Das kaum bekannte Radongas ist für Nichtraucher der häufigste Grund, an Lungenkrebs zu erkranken. Der Ökohaus-Pionier Baufritz hat dafür wirksame Präventiv-Lösungen entwickelt.[mehr]


06.12.2017 globalmagazin

Shareconomy ist noch nicht nsachhaltiger

Foto. Pixabay CC/PublicDomain/Blandineschilling

Peer-to-Peer-Sharing mag praktisch sein. Der positive Effekt auf die Umwelt stellt sich vielfach jedoch nicht ein. Das sagt eine aktuelle studie des Heidelberger Instituts für Energie- und Umweltforschung (IFEU).


04.12.2017 globalmagazin

Gegen den Wegwerfmüll: Nudeln für 10 Pence

Foto: Foerster/Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Die Weltbevölkerung konsumiert rund 10 Prozent mehr Essen, als sie für eine gesunde Ernährung braucht. 9 Prozent der Nahrungsmittel werden weggeworfen oder verderben. Nach Angaben der Welthungerhilfe landen 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel pro Jahr im Müll. Ein Teil davon entsteht durch das Mindesthaltbarkeitsdatum. Dagegen will jetzt eine Lebensmittelkette in England etwas unternehmen.


04.12.2017 globalmagazin

Stelldichein ausgezeichneter grüner Marken

Foto: GREEN BRANDS

38 ausgezeichnete Marken trafen sich im Frankfurter Senckenberg Museum. Alle erhielten das GREEN BRANDS-Label 2017 für besondere Anstrengungen als nachhaltig arbeitende Unternehmen oder ausnehmend "grüne" Produkte. Eine global°-Bildgalerie.


News 16 bis 23 von 23
<< Erste < zurück 1 2 vor > Letzte >>