17.08.2012 globalmagazin

Schärfere Recycling-Auflagen für E-Schrott

Foto: Kai Löffelbein

Elektroschrott muss stärker recycelt werden: Eine neue EU-Direktive sorgt nicht nur für weniger Gefahrstoffe im Müll. Sie will auch die Wiederverwertung von Gold, Silber, Kupfer und anderen seltenen Metallen verbessern. Bis Februar 2014 müssen die Länder Europas die Regelung in nationales Recht umzusetzen.


16.08.2012 globalmagazin

Warnungen vor erneuter Hungerkrise

Foto: ap/Niggl_Niggl

Konflikt zwischen Tank und Teller. Die Vereinten Nationen und zahlreiche Hilfsorganisationen warnen vor einer erneuten weltweiten Nahrungsmittelkrise. Grund hierfür ist die langanhaltende Trockenheit in wichtigen Agrarexportländern wie den USA, Russland und Indien. Hier rechnen Experten mit starken Ernteausfällen. Infolgedessen sind die Preise für Grundnahrungsmittel wie Mais und Weizen in den letzten Monaten bereits um bis zu 50 Prozent angestiegen.


15.08.2012 globalmagazin

Noch immer: Gift in Kassenzetteln

Foto: flickr/Herr Ohlsen

Noch immer Gift in Kassenbons: Nach Recherchen des Greenpeace-Magazins bekommen Kunden in Edeka-Läden nach dem Einkauf an der Kasse noch immer Quittungen aus Thermopapier - inklusive giftiger Bisphenole.


14.08.2012 globalmagazin

Abwasser feuert Brennstoffzelle

Foto: OSU

Strom aus dem Klärwerk: Eine Entdeckung könnte sowohl die Energieproduktion als auch die Abwasserbehandlung revolutionieren. Forschern der Oregon State University (OSU) gelang es nämlich, mit einer mikrobiellen Brennstoffzelle bis zu fünfzig Mal mehr Strom zu erzeugen als mit herkömmlichen Systemen. OSU-Professorin Hong Liu veröffentlichte seine Forschung in der Zeitschrift Energy and Environmental Science: „Damit können Klärwerke künftig zu Stromlieferanten werden anstatt Energie zu kaufen.“


14.08.2012 Survival International

Spanischer Magnat holzt Wald Unkontaktierter ab

Jacinto Rey González ist einer der reichsten Spanier © Anon

Einer der reichsten Männer Spaniens ist jüngsten Ermittlungen von Behörden in Paraguay zufolge in die illegale Zerstörung eines südamerikanischen Waldes verwickelt. Der Wald ist die Heimat der letzten unkontaktierten Indianer außerhalb Amazoniens.[mehr]


13.08.2012 globalmagazin

Firmen und NGO: Lieber reden als streiten

Foto: BUND

Konfrontation oder Kooperation: Wie Unternehmen NGOs begegnen oder wie sie sich auf deren mögliche Attacken einstellen, untersuchten jetzt Wirtschaftswissenschaftler an der Universität des Saarlands. Erstes Ergebnis: Die Hälfte der Unternehmen sieht künftig mehr Konflikte mit NGOs. Und: „Aus Sicht der Unternehmen ist die Firmengröße als Ziel der Angriffe entscheidender als ein schlechtes Image.


10.08.2012 globalmagazin

Teures Getreide als Chance für Entwicklungsländer

Foto: ap/Kede

Hohe Getreidepreise nützen Entwicklungsländern: Dies zunächst verblüffende Fazit zieht der Evangelische Entwicklungsdienst (EED) in Bonn. Sie könnten armen Ländern helfen, ihre Importabhängigkeit zu mindern, meinet etwa EED-Experte Francisco Mari: „Bei höheren Weltmarktpreisen lohnt sich der Getreide- und Reisanbau für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern in den Ländern des Südens wieder.“


09.08.2012 globalmagazin

Gentech Soja: Durch die Hintertür auf unseren Tisch

Foto: flickr/HEN Magonza

Beschwerde gegen Gentech-Soja: Das Europäische Netzwerk kritischer WissenschaftlerInnen (European Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility, ENSSER) will verhindern, dass die EU-Kommission gentechnisch verändertes Soja von Monsanto genehmigt. Unter dem Markennamen Intacta soll die Bohne vor allem in Brasilien angebaut und als Futter- und Lebensmittel nach Europa importiert werden. Die EU aber habe die Ackerfrucht nur unzureichend geprüft, behaupten die Beschwerdeführer.


08.08.2012 globalmagazin

Klimawandel lässt Wirtschaft schwächeln

Foto: Sergei Brehm

“Höhere Temperaturen wirken bremsend auf die Wirtschaft“, sagt MIT-Wirtschaftsprofessor Ben Olken. Jedes Grad Temperaturanstieg schlage sich in einer um 1,3 Prozent niedrigeren Wirtschaftsleistung armer Länder nieder, berechnete der Experte in einer jetzt veröffentlichten Studie. Der Klimawandel bedrohe nicht nur die Landwirtschaft. „Er beeinflusst auch Investitionen, die politische Stabilität eines Landes und den Output der Industrieproduktion.“


08.08.2012 globalmagazin

EU will Emissionshandel effizienter gestalten

Foto: Sven Schneider.

Klimaschutzziele der Europäischen Union und der Handel mit Emissionsrechten. Der im Jahr 2005 begonnene europäische Handel mit Emissionsrechten hatte zum Ziel, den Klimaschutz in Europa zu revolutionieren und sich dabei marktwirtschaftlicher Methoden zu bedienen. Zwei scheinbare Gegensätze sollten dabei vereint werden: Ein Unternehmen, das sich für die eigene Begrenzung des Schadstoffausstoßes engagierte sollte damit auch Gewinne erzielen können.


08.08.2012 globalmagazin

Nachhaltige Produkte durch neue Boykott-Aktion

Foto: Neuhäuser

“Schon die Ankündigung kann Firmen zum Einlenken bewegen“: Der Würzburger Journalist Bobby Langer ist sich sicher, dass seine neue Aktion mit dem Internet-Aktivistennetz Avaaz.org helfen wird, „umwelt-, klima- oder sozialschädliche Produkte aus den Regalen“ unserer Läden zu verbannen. Er ruft im Netz Menschen dazu auf, solche Produkte zu benennen und „nicht mehr zu kaufen, bis die Hersteller ihre Praxis ändern“.


07.08.2012 globalmagazin

Facebook veröffentlicht seine CO2-Bilanz

Logo: Facebook.

Vorbild-Funktion als Grünes Unternehmen? Das Unternehmen möchte die Nutzung erneuerbarer Energiequellen in seinen Büros und Datenzentren erhöhen. Anfang August hat Facebook einen Bericht zu seinem CO2-Fußabdruck im Jahr 2011 vorgelegt.


29.07.2012 globalmagazin

Günstiges Fahrrad - ganz aus Pappe gebaut

Foto: Gafni

Ein Fahrrad aus Pappe: Izhar Gafnis neues Fahrrad kostet in der Produktion gerade einmal 10 US-Dollar. Gebaut hat er es vollständig aus Karton. Größter Vorteil aber ist laut Gafni der Preis des Fahrrads. Im Handel könne er es zwischen 60 und 90 US-Dollar (etwa 50 bis 75 Euro) anbieten.


27.07.2012 globalmagazin

Kritiker abgestraft: Naturschutz schafft Arbeitsplätze!

Foto: Wikipedia/Philipp Hertzog

Jeder 20. Deutsche arbeitet im Umweltschutz. Das belegt eine neue Studie des Deutschen Institutes für Wirtschaftsforschung. Während 2008 rund 320.000 Deutsche im Umweltsektor tätig waren, ist die Zahl der Beschäftigten bis 2011 noch einmal um ca. 60.000 gestiegen. Ein Boom, der vor allem dem Ausbau der alternativen Energien zuzuschreiben ist. "Dank der erneuerbaren Energien ist die Beschäftigtenzahl im Umweltschutz seit 2006 stetig gestiegen und wird dies aller Voraussicht nach auch in den folgenden Jahren tun, wenn auch in abgeschwächter Form", berichtet Studienautor Dietmar Elder Pressetext. Eine Entwicklung, die sich auch durch die Krise nicht hat abschwächen lassen.


26.07.2012 globalmagazin

Mehr Schein als Sein: Nachhaltigkeit im Kapitalismus

Foto: Wikipedia/ Ewok Slayer

„Tue Gutes und rede darüber“, ist eine seit eh und je anerkannte Strategie der Selbstvermarktung. So aufwendig muss es aber gar nicht sein. Eine neue Studie aus den USA und England liefert es Schwarz auf Weiß: Die gute Tat als solches ist absolut überschätzt und eigentlich auch total unnötig, leere Versprechungen reichen völlig!


News 1381 bis 1395 von 1468