18.11.2011 globalmagazin

Occupy Rooftops

Community Solar Day: Occupy Rooftops! Ziel der Bewegung, die von der Firma Solar Mosaic und anderen Organisationen angeführt wird, ist ein neues Bürgersolarkraftwerk oder eine neue Solargenossenschaft auf dem Dach einer Schule, einer Kirche oder einem anderen öffentlichen Gebäude ins Leben zu rufen.[mehr]


17.11.2011 globalmagazin

EU Agrarreform

Bund Naturschutz (BN) und die Stiftung EuroNatur bezeichnen die Vorschläge der EU-Kommission zur Reform der Europäischen Agrarpolitik als „einen kleinen, aber wichtigen Schritt in die richtige Richtung“ und verteidigen sie „gegen ungerechtfertigte Kritik seitens der Agrarindustrie und des Bauernverbandes“. [mehr]


14.11.2011 globalmagazin

Chinas Umweltproblem

Ein Zehntel aller Äcker Chinas ist verseucht: Die Böden im Reich der Mitte enthalten mehr Blei, Quecksilber, Cadmium und andere Schwermetalle als dies offizielle Grenzwerte erlauben.[mehr]


14.11.2011 globalmagazin

Ölunfall vor Brasilien

Vor Brasilien stoppte die Firma Chevron eine 2009 in Betrieb genommene Ölquelle, nachdem am Wochenende auf dem Atlantik ein Ölfilm schwamm. Die Förderung von bislang gut 50.000 Barrel Rohöl pro Tag stellte Chevron erst einmal bis zur Klärung der Ursache ein.[mehr]


14.11.2011 globalmagazin

Gen-Soja vor Zulassung

Experten der EU-Mitgliedsländer verhandeln in Brüssel über zwei Anträge auf Zulassung gentechnisch veränderter Sojabohnen der Firmen Monsanto und Bayer am Agrarmarkt. [mehr]


10.11.2011 globalmagazin

Erdbeben durch Fracking

Das jüngste Erdbeben in Oklahoma (USA) könnte nach Auffassung der Energie-Experten der britischen Firma Cuadrilla Resources, durch Fracking-Verpressungen ausgelöst worden sein, mit denen in der Gegen nach Erdöl und Gas gesucht wird.[mehr]


09.11.2011 globalmagazin

Verbraucherinformationsgesetz

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die Verbraucherorganisation foodwatch kritisieren den Änderungsentwurf des Verbraucherinformationsgesetzes (VIG) der Bundesregierung als unzureichend. [mehr]


08.11.2011 globalmagazin

Energie für Kommunikation

Strombedarf des Internets wird sich nach Ansicht der deutschen Bundesregierung bis zum Jahr 2020 etwa verdoppeln. [mehr]


07.11.2011 globalmagazin

UNDP-Report

Der Jahres-Report des United Nations Development Program (UNDP) malt in drastischer Art und Weise die ökonomischen Folgen des Klimawandels für Entwicklungsländer aus: Deren Vorankommen könne bis 2050 gestoppt werden – oder sich gar umkehren.[mehr]


26.10.2011 globalmagazin

Wert der Natur

Der wirtschaftliche Beitrag, den Natur und Umwelt für die Wohlfahrt der Gesellschaft leisten, lässt sich berechnen. Wissenschaftler des Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F) am Frankfurter Senckenberg Museum haben dies für die Savannenlandschaft in Norden Benins ermittelt. [mehr]


24.10.2011 globalmagazin

Nachhaltigkeit ist noch nicht in Mode

Foto: ap/S. Schneider

Vorsicht beim Kleider-Kauf: Thomas Laudal nahm für seine Doktorarbeit an der Universität von Stavanger (Norwegen) die Konsumgewohnheiten seiner Landsleute am Bekleidungsmarkt unter die Lupe. Er kommt zum klaren Ergebnis: Sie kaufen so viel Hemden, Hosen, Blusen und Mäntel wie nie zuvor – und sie werfen auch immer mehr Textilien auf den Müll. Laudals Fazit: „Die Verbraucher sollten bewusster handeln und mehr auf ethische Argumente beim Textilkonsum hören.“ weiter[mehr]


14.10.2011 globalmagazin

2050 können 9 Milliarden Menschen ernährt werden

Foto: ap/R. Sturm

Die Ernährung von bis zu neun Milliarden Menschen im Jahr 2050 iat nicht nur machbar: Sie ist, auch wenn ein zunehmender Teil der Agrarflächen für die Erzeugung von Energiepflanzen und Futtermitteln verwendet wird, bei gleichzeitiger Verringerun der Umweltbelastung durch den Agrarsektor umzusetzen. Wie das geht, veröffentlichten Wissenschaftler der Universität jetztb im Magazin Nature. weiter[mehr]


11.10.2011 globalmagazin

Kommentar: Die neue Protestbewegung der Bürger

Foto: flickr/L. Diego Paris

Die Protestbewegung Occupy Wall Street (OWS) gewinnt immer mehr Zulauf. Mittlerweile demonstrieren tausende US-Bürger gegen die Finanz-Industrie. Stefan Winterbauer kommenmtirert die OWS-Demonstrationen im Mediendienst Meedia: "Die OWS-Bewegung hat sich erklärtermaßen die Proteste des Arabischen Frühlings zum Vorbild genommen. Weltweit gibt es offenbar eine latente Unzufriedenheit mit herrschenden Verhältnissen, die sich in Internet und soziale Medien kanalisiert. Man kann eine gedankliche Linie ziehen vom Tahrir Platz in Kairo über die USA bis hin zur Piraten-Partei. weiter[mehr]


10.10.2011 globalmagazin

Import von Abfall nach Deutschland steigt weiter

Gute Geschäfte mit dem Abfall anderer Staaten: Deutschland führt laut Umweltbundesamt (UBA) deutlich mehr Abfälle ein als es exportiert. Laut den aktuellen Berechnungen für das Jahr 2010 wurde eine Gesamtmenge von 6,8 Millionen Tonnen Restprodukte nach Deutschland importiert. Davon wird ein Großteil recycelt und verwertet, zum Beispiel als Baustoff. Der Export belief sich lediglich auf eine Menge von 1,5 Mio. t. Damit setzt sich der Trend der Vorjahre fort. weiter[mehr]


07.10.2011 globalmagazin

Wall Street Protest weitet sich über die USA aus

Foto. Matt McDermott

Keine Ende des Protests in Sicht: Der Aufstand der US-Bürger gegen die Finanz-Spekulanten an der New Yorker Börse in der Wall Street wächst weiter. Inzwischen wird aus der Geld- eine Politik-Krise in der wichtigsten Wirtschaftsmacht der Welt. weiter[mehr]


News 1441 bis 1455 von 1461