Energetisch sanieren: Fördermittelübersicht 2015

Das Serviceportal sanier.de hat sämtliche Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung und Modernisierung für Sie zusammengestellt und zum Jahreswechsel auf den aktuellsten Stand gebracht.

Energetisch zu sanieren und zu modernisieren liegt im Trend. Völlig zu Recht, denn sowohl viele ökologische als auch ökonomische Gesichtspunkte sprechen dafür. Wer baut, kann dabei auf finanzielle Hilfe bauen: Das Serviceportal sanier.de hat sämtliche Fördermöglichkeiten für Sie zusammengestellt und zum Jahreswechsel auf den aktuellsten Stand gebracht. Ob Wärmedämmung, ein barrierefreier Umbau oder Investitionen in Dach und Fenster: die Unterstützung wurde teilweise kräftig angehoben.

 

Für alle, die energieeffizient sanieren wollen, begann das Jahr 2015 mit einer guten Nachricht. Wie die KfW vor wenigen Tagen bekanntgab, hat die Bankengruppe ihr gleichnamiges Förderprogramm noch attraktiver gestaltet, indem die Tilgungszuschüsse für alle KfW-Effizienzhaus-Standards um fünf Prozent erhöht wurden. Kreditnehmer können damit ab sofort neben einem verbilligten Zinssatz zusätzlich einen Zuschuss in Höhe von bis zu 22,5 Prozent erhalten. Damit nicht genug: Bei einer Förderzusage besteht künftig ein verbindlicher Anspruch auf einen Baubegleitungszuschuss von maximal 4000 Euro.

 

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an weiteren Quellen, die bau- oder sanierungswillige Immobilienbesitzer anzapfen können. So wird der altersgerechte und/oder barrierefreie Umbau von Wohngebäuden aufgrund des demografischen Wandels für immer mehr Menschen zum Thema. Bereits im Laufe des vergangenen Jahres hatte der Bund Mittel in Höhe von insgesamt 54 Millionen Euro bis 2018 für diesen Zweck zur Verfügung gestellt, die über ein neues Zuschussprogramm zum KfW-Angebot „Altersgerecht Umbauen“ beantragt werden können. Mit dem neuen Pflegestärkungsgesetz, das zum Jahresbeginn in Kraft trat, erhöhte sich außerdem der mögliche Zuschuss der Pflegekasse für Maßnahmen, die das Wohnumfeld verbessern, von bisher maximal 2557 auf bis zu 4000 Euro pro Maßnahme.

 

Behalten Sie den Überblick über diese und viele weitere Möglichkeiten, Fördermittel für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen zu beantragen. Das Serviceportal sanier.de stellt die aktuell in 2015 gültigen Fördermöglichkeiten im Detail und thematisch übersichtlich geordnet vor. Darüber hinaus finden Sie dort weitere Förderratgeber zu Energieberatungen, Solarthermie und Photovoltaik sowie diversen Heiztechniken.

 

Link zu den Fördermittel-Ratgebern: www.sanier.de/service/foerdermittel


23.01.2015 09:56
Anondi GmbH

Andreas Madel

info@sanier.de

www.sanier.de

Uhlandstraße 4

89077 Ulm