Digitalisierung: Nicht ohne Nachhaltigkeit

Screenshot: B.A.U.M.

Verantwortungsvollen Umgang mit Digitalisierung: Das Konzept der Nachhaltigkeit bietet Unternehmen in der Diskussion um Digitalisierung eine neue Perspektive. B.A.U.M. trägt dazu bei, den Blick zu schärfen für echte Produkt- und Prozessinnovationen.

„Die Analyse der digitalen Transformation wird aus einer Technik zentrierten Betrachtung gelöst“ stellt Martin Oldeland als Vorstandsmitglied der Unternehmer-Vereinigung B.A.U.M. fest. Der soziale Aspekt der Nachhaltigkeit rücke zudem die Rolle von Unternehmen und deren Mitarbeitenden in den Fokus.

Denn Digitalisierung sei mehr als das Speichern und Übertragen großer Datenmengen. „Mit den neuen Technologien verändert sich unsere Arbeitswelt; es werden bewährte Geschäftsmodelle in Frage gestellt und Märkte neu geschaffen oder zerstört, heißt es daher in der Ankündigung der Jahrestagung der Bundesdeutschen Arbeitsgemeinschaft Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.). „In der digitalen Transformation liegen große Chancen für den Wohlstand und die Lebensqualität – aber eben auch große Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft“, so Vorstandsmitglied Martin Oldeland.

 

Chancen der Digitalisierung nutzen, Risiken für Nachhaltigkeit meiden

 

In Deutschland ist die Betrachtung stark von den industriellen Strukturen geprägt. Gängige Stichworte sind dabei Process Automation oder Smart Factory. Sie lassen eine sehr technik-zentrierte Sichtweise erkennen: Digitalisierung wird auf die Anpassung der bisherigen Produktionsstrukturen reduziert. Eine Betrachtung unter den Aspekten der Nachhaltigkeit, die den Blick deutlich erweitert und auf neue Lösungen richtet, fehlt bisher.

Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) setzt sich als Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften intensiv mit dem Thema "Digitalisierung und Nachhaltigkeit" auseinander. Ein wichtiges Event dazu ist die B.A.U.M.-Jahrestagung am 14. und 15. November 2016 in Bonn. Top-Experten geben dort Impulse und erarbeiten mit den Teilnehmenden in World-Cafés Lösungsansätze zu zentralen Fragen: Welche Chancen bietet die Digitalisierung für die Automatisierung und wie können neue Risiken vermieden werden? Wie lassen sich durch verbesserte Informationstechnik Ressourcen einsparen und Kosten senken? Wie kann die zukünftige Arbeitswelt aussehen und wie sollten Mitarbeiter darauf vorbereitet werden?

Digitalisierung fordere verstärkt Kreativität und Innovationskraft. Bekannte Strukturen und Produkte müssten hinterfragt und neu gestaltet werden, sind sich die B.A.U.M.-Verantwortlichen sicher. Absolventen der School of Design Thinking am Hasso Plattner Institut coachen daher Teilnehmende der Tagung in Bonn einem „Fast-Track“ bei der exemplarischen Entwicklung von Prototypen mittels Design Thinking. Ziel von B.A.U.M. ist, so Oldeland, „den Weg für einen verantwortungsvollen Umgang mit Digitalisierung zu ebnen und zu Lösungen beizutragen, die ökonomisch erfolgreich, ökologisch sinnvoll und sozial vertretbar sind“. Er ist sich sicher: „ So funktioniert Digitalisierung – durch Nachhaltigkeit.“

 

Jürgen Sulzbacher

Most Wanted

Screenshot: bbc.com

Hirsch stirbt mit 7 Kilo Müll im Magen

In einem Nationalpark in Nordthailand hat ein Mitarbeiter auf einer seiner Patrouille das 10 Jahre...


Foto: Pixabay CC0

Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten!"

Ab sofort sammelt die Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten!" Unterschriften....


Foto: Pixabay CC0

Bakterien gegen Minen

Landminien, im Boden versteckt, sind oft ein lebensgefährliches Überbleibsel vergangener Kriege....


Neu im global° blog

Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Folgen Sie uns: