Investitions-Plus bei Erneuerbaren Energien

Investitionen in Soplarkraftwerke Foto: Wikimedia CC 3.0/Juwi-Group

Erneuerbare wieder mit Auftrieb: Erstmals seit 2011 stiegen die Investitionen in erneuerbare Energien. Laut Online-Analyst Clean Energy Pipeline kletterten sie um 12 Prozent auf 237 Milliarden Euro. Das berichtet die Agentur Pressetext.

„Wir haben einen Verfall bei den Technologiepreisen und dadurch steigende Kapazitäten beobachtet. Der Preisverfall hat sich zwar verlangsamt, aber nun reagieren die Investoren. Auch wir gehen daher insgesamt von eine positiven Entwicklung für 2014 aus und erwarten eine solche auch darüber hinaus", bestätigte Ulf Moslener, Professor für Sustainable Energy Finance an der Frankfurt School of Finance & Management in einem Gespräch mit der Agentur.

 

Erneuerbare Energieindustrie widerstandsfähig

 

„Letztes Jahr hat die erneuerbare Energieindustrie wirklich ihre Widerstandsfähigkeit bewiesen", sagte demnach auch Douglas Lloyd als Geschäftsführer von Clean Energy Pipeline. Trotz niedrigerer Förderungen auf den wichtigsten europäischen Märkten für Ökoenergie einerseits, und sehr konkurrenzfähigen Erdgaspreisen in den USA andererseits, würden die Investitionen zum ersten Mal seit drei Jahren wieder steigen.

Moslener, auch wissenschaftlicher Leiter des United Nations Environment Programme (UNEP) Collarborating Centre for Climate & Sustainable Energy Finance betont, dass die Glaubwürdigkeit der erneuerbaren Energien entscheidend für die zukünftige Entwicklung der Investitionen sei: „Es ist notwendig, die Strommärkte so zu reformieren, dass die Renewables in den Markt integriert werden und für die Investoren Sicherheit entsteht.“

 

Projektfinanzierungen bei Wind und Solar

 

Die vorläufige Analyse von Risikokapital, privaten Beteiligungen, Projektfinanzierungen, Fusionen und Übernahmen und Entwicklungen der öffentlichen Märkte habe ergeben, schreibt Pressetext, „dass dazu besonders ein Ans: in Europa etwa im Bereich der Offshore-Windanlagen oder beim im Bau befindlichen größten Photovoltaik-Kraftwerk Europas im südfranzösischen Cestas.

Diese Analyse bestätige eine von Bloomberg New Energy Finance veröffentlichte positive Bilanz über das Jahr 2014 - deren Daten sprechen, laut Agentur, von 16 Prozent Zuwachs und umgerechnet 268 Milliarden Euro.


red

 

 

Lesen Sie auch:

 

Erneuerbare: das fehlende Salz in der Suppe

Deutsche setzen weiter auf Ökoenergie

Energir-Genossenaschaften investieren derzeit kaum

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Nattanan Kanchanaprat

Investments: Wie stelle ich mein Depot ökologisch auf?

Das Interesse an nachhaltigen Lösungen ist nicht nur in den Bereichen Energiewirtschaft und...


Screenshot: bbc.com

Hirsch stirbt mit 7 Kilo Müll im Magen

In einem Nationalpark in Nordthailand hat ein Mitarbeiter auf einer seiner Patrouille das 10 Jahre...


Foto: Pixabay CC0

Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten!"

Ab sofort sammelt die Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten!" Unterschriften....


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: