Vor Brasilien: Erneut Ölquelle leck geschlagen

Foto: Chevron (Ölinsel vor Thailand)

Schon wieder ein Ölunfall im Meer: Vor Brasilien stoppte die Firma Chevron eine 2009 in Betrieb genommene Ölquelle, nachdem am Wochenende auf dem Atlantik ein Ölfilm schwamm. Die Förderung von bislang gut 50.000 Barrel Rohöl pro Tag stellte Chevron erst einmal bis zur Klärung der Ursache ein, berichtet das Portal Environmental News Network (ENN).

Die Förderung im „Frade“-Ölfeld werde aus Vorsicht eingestellt, teilte Chevron-Brasilien mit und schickte – in Absprache mit brasilianischen Behörden Schiffe an die vermutete Unglückstelle. Aus dem Büro der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff hieß es, sie werde ine Untersuchung einsetzen, um die Schuldigen an der Öl-Verschmutzung zur Verantwortung zu ziehen.

Chevron räumte inzwischen ein, dass zwischen 400 und 650 Barrel Öl aus der gut 230 Meilen vor der Küste in 3.800 Metern Tiefe liegenden Ölquelle ausgeströmt sind. Chevron sucht mit einem Tauchroboter die Unglückstelle.

weitere Informationen

© Skytruth

Most Wanted

Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto:"Unternehmens-Grün" Jörg Farys

Die Wirtschaft ruft zum Klimastreik auf

Jetzt wird auch die Wirtschaft aktiv und will endlich mehr Klimaschutz umsetzen. Aktuell haben sich...


Foto: Pixabay CC(PublicDomain/Erikmi

Verkehr verschmutzt Umwelt mit Mikroplastik

Die Problematik von Mikroplastik wird in der Diskussion meist mit Kosmetik- oder Abfallprodukten in...


Neu im global° blog

Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Screenshot: ARD-Video

Alpendämmerung – Europa ohne Gletscher

Die Alpengletscher sind nicht mehr zu retten, wann der letzte Gletscher verschwunden ist, scheint...


Foto: DZ-4 GmbH

Der Solarboom kommt

Der richtige Solarboom kommt erst noch: Warum aktuelle Trends für eine Revolution im deutschen...


Folgen Sie uns: