Schärfere Recycling-Auflagen für E-Schrott

Foto: Kai Löffelbein

Elektroschrott muss stärker recycelt werden: Eine neue EU-Direktive sorgt nicht nur für weniger Gefahrstoffe im Müll. Sie will auch die Wiederverwertung von Gold, Silber, Kupfer und anderen seltenen Metallen verbessern. Bis Februar 2014 müssen die Länder Europas die Regelung in nationales Recht umzusetzen.

Ganze vier Kilogramm Elektromüll mussten die Europäer pro Kopf nach der bislang geltenden Verordnung pro Jahr recyceln: etwa ein Drittel des Abfalls. Das soll endlich anders werden. Jetzt gilt: 45 Prozent aller elektronischen Geräte, die ab 2016 verkauft werden, müssen verwertet werden. Ab 2019 sollen entweder 65 Prozent aller verkauften Geräte, beziehungsweise 85 Prozent des gesamten Elektroschrott-Aufkommens wiederverwertet werden.

 

Gesundheit und Umwelt durch weniger E-Schrott verbessern

 

Umweltkommissar Janez Potočnik will damit in Zeiten von Wirtschaftskrisen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Gefährlicher Müll gelange damit weniger in die Umwelt, das mindere die Gesundheitsgefahren. Zudem sollen verschärfte Recyclingquoten den extremen Rohstoffpreisen entgegenwirken und für neue innovative Wachstumschancen sorgen.

Wie gefährlich Elektroschrott vor allem für die Menschen in den Einfuhrländern ist, dokumentierte Greenpeace. Die Arbeiter – vor allem sind es viele Kinder – „hantieren ungeschützt mit Blei, das die Fortpflanzung beeinträchtigen kann, mit Quecksilber, das Nervenschäden und Cadmium, das Nierenschäden hervorruft“.

 

Lesen Sie auch:

 

Recycling im Weltraum: Satelliten reparieren

DUH kritisiert iPhone 4S-Entwicklungszyklen

Most Wanted

Foto: Pixabay CC/PublicDoamin

Pilze noch immer mit Tschernobyl-Cäsium belastet

„Bei einigen Wildpilzarten kann auch mehr als drei Jahrzehnte nach dem Tschernobyl-Unfall noch...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Fünf-Punkte Plan für die Mobilitätswende

UnternehmensGrün stellt auf seiner Jahrestagung und im Vorfeld der Verkehrsministerkonferenz einen...


Maximilian Gege Foto: B.A.U.M.

Gutes tun und helfen: Investment mit Mehrfachrendite

Gut angelegt: Wer Geld in den neuen B.A.U.M. Fair Future Fonds steckt darf sicher sein, das Geld...


Neu im global° blog

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Fünf-Punkte Plan für die Mobilitätswende

UnternehmensGrün stellt auf seiner Jahrestagung und im Vorfeld der Verkehrsministerkonferenz einen...


Screenshot: Video

Ein Bildungssystem für eine humanere Zukunft

Prof. Dr. Gerald Hüther, Hirnforscher, Neurobiologe und Autor zahlreicher populärwissenschaftlicher...


Screenshot: Video Paul Barton

Klassik beruhigt blinde Elefanten

Der in Großbritannien geborene Pianist Paul Barton spielt Klavier für blinde und verletzte...


Folgen Sie uns: